Abgasskandal
Zusammenfassung:
  • Die Musterfeststellungsklage verhindert Verjährung im Abgasskandal.
  • Hauptnachteil ist die lange Verfahrensdauer und die dadurch voraussichtlich geringere Entschädigung.

VW-Musterfeststellungsklage: sinnvoll oder nicht?

Abgasskandal
  • Robert Metz
Zusammenfassung:
  • Die Musterfeststellungsklage verhindert Verjährung im Abgasskandal.
  • Hauptnachteil ist die lange Verfahrensdauer und die dadurch voraussichtlich geringere Entschädigung.

Disel-Besitzer, die sich der VW-Musterfeststellungsklage angeschlossen haben, brauchen einen langen Atem.

Viele Kunden des VW-Konzerns haben sich der Musterfeststellungsklage gegen Volkswagen angeschlossen, um im Dieselskandal ihre Rechte durchzusetzen. Dabei stellt sich aber die Frage, ob eine solche „Sammelklage“ das optimale Mittel für die Diesel-Besitzer ist. Wir erläutern hier,

Raus aus der Musterklage: Mehr Geld für Ihren Diesel

Welche Vorteile hat die VW-Musterfeststellungsklage?

Ein wichtiger Vorteil der Musterfeststellungsklage ist, dass sie die Verjährung im Dieselskandal hemmt. Dies gilt solange das Verfahren läuft und Sie im Klageregister eingetragen sind. Nach Verfahrensende oder wenn Sie sich wieder austragen lassen, dauert die Verjährung noch (mindestens) 6 Monate.

Außerdem ist die Eintragung im Klageregister für Sie kostenlos. Sofern die Musterfeststellungsklage gewonnen wird, können Sie anschließend ohne Risiko Ihre eigene Entschädigung einfordern.

Welche Nachteile hat die Musterfeststellungsklage gegen Volkswagen?

Die VW-Musterfeststellungsklage hat jedoch auch einige Nachteile:

Bisher scheut der VW-Konzern Urteile von höheren Gerichten und bietet daher oft großzügige Vergleiche an. Bei der Musterfeststellungsklage dagegen wird es Volkswagen wohl auf ein EuGH- oder BGH-Urteil ankommen lassen, da hier sehr viel auf dem Spiel steht.

Aus demselben Grund wird sich der Musterfeststellungsprozess sehr lange hinziehen. VW selbst rechnet mit einem endgültigen Urteil erst 2023. Erst dann können die Kunden ihre individuellen Ansprüche durchsetzen. Die damit trotzdem notwendigen, individuellen Klagen dürften bei Hunderttausenden Klägern einige Zeit dauern.

Sollte bei der Musterfeststellungsklage eine Nuztungsentschädigung festgelegt werden, müssen die Kunden nicht nur lange auf ihre Entschädigung warten, sie dürften auch wesentlich weniger bekommen. Der Grund dafür: Die Nutzungsentschädigung berechnet sich nach den gefahrenen Kilometern. Bis 2023 dürfte daher oft nur noch eine geringe Erstattung herauskommen.

Darüber hinaus gilt das OLG Braunschweig, an dem die Musterfeststellungsklage verhandelt wird, als eher VW-freundlich. Es hat sich bereits im Vorfeld des Prozesses negativ über die Klage geäußert, beispielsweise weil es Zweifel an der Zulässigkeit von einem entscheidenden Klageziel hat. Geht das Musterverfahren verloren, bekommen alle, die sich der Musterfeststellungsklage angeschlossen haben, keine Entschädigung. Andere Gerichte haben in der Vergangenheit regelmäßig zugunsten der Verbraucher entschieden. Für Dieselfahrer, die im Zuständigkeitsbereich eines solchen Gerichts wohnen, hat die individuelle Klage daher bessere Erfolgsaussichten.

Wie kann man aus der Musterfeststellungsklage aussteigen?

Von der Musterfeststellungsklage können Sie sich jederzeit wieder abmelden. Das gilt solange, bis der Tag der ersten mündlichen Verhandlung abgelaufen ist. Bei der VW-Musterfeststellungsklage ist das für den 30. September 2019 geplant.

Das gute daran: Ihre Eintragung in das Klageregister bewirkt trotzdem einen Aufschub der Verjährung. Die Abmeldung sollten Sie – wenn Sie individuell klagen wollen – aber Ihrem Anwalt überlassen.

Raus aus der Musterklage: Mehr Geld für Ihren Diesel

Ähnliche Artikel:

Alle wichtigen Informationen und neuesten Regelungen sowie Urteile rund um die Themen Freizeit und Konsum, Internet, Datenschutz, Verträge und Verbraucherschutz.

Alle wichtigen Informationen und neuesten Regelungen sowie Urteile rund um die Themen Freizeit und Konsum, Internet, Datenschutz, Verträge und Verbraucherschutz.

zum Thema „Freizeit & Konsum“:

60 Artikel

Abgasskandal

Der Abgasskandal bei Mercedes Der Daimler-Konzern hat inzwischen eingeräumt, dass – ähnliche wie im VW-Abgasskandal…

Internet und Datenschutz

Das Internet hat durch Amazon und ebay nicht nur den Versandhandel revolutioniert oder mit Netflix…

Freizeit & Konsum :

  • 60 Artikel

Alle wichtigen Informationen und neuesten Regelungen sowie Urteile rund um die Themen Freizeit und Konsum, Internet, Datenschutz, Verträge und Verbraucherschutz.

zum Thema „Familie“:

60 Artikel

Abgasskandal

Der Abgasskandal bei Mercedes Der Daimler-Konzern hat inzwischen eingeräumt, dass – ähnliche wie im VW-Abgasskandal…

Abgasskandal

Der Abgasskandal bei Mercedes Der Daimler-Konzern hat inzwischen eingeräumt, dass – ähnliche wie im VW-Abgasskandal…

Internet und Datenschutz

Das Internet hat durch Amazon und ebay nicht nur den Versandhandel revolutioniert oder mit Netflix…

Abgasskandal

Manche Beobachter dachten schon, dass der VW-Konzern den Dieselskandal allmählich abhaken kann. Aber zum Einen…

Abgasskandal

Viele Besitzer der vom VW-Skandal betroffenen Fahrzeuge fragen sich, ob sie das Software-Update verweigern oder…

VW-Abgasskandal: Ihre Rechte, Urteile und betroffene Fahrzeuge
Abgasskandal

Der Abgasskandal ist nicht nur für VW ärgerlich. Auch für die Käufer der betroffenen Fahrzeuge…

Diesel ohne Risiko zurückgeben

Rückgabe oder Schadensersatz risikolos ob mit oder ohne Rechtsschutz
Jetzt kostenlos Anspruch prüfen