Abgasskandal
Zusammenfassung:
  • Es scheint auch einen Volvo-Abgasskandal zu geben.
  • Der Volvo XC60 hat bei niedrigen Temperaturen einen stark überhöhten Stickoxid-Ausstoß.
  • Aktuell scheint die schnellste Option der Autokredit-Widerruf zu sein.

Volvo-Abgasskandal: Schadensersatz für unzulässige Thermofenster?

Abgasskandal
  • Robert Metz
Zusammenfassung:
  • Es scheint auch einen Volvo-Abgasskandal zu geben.
  • Der Volvo XC60 hat bei niedrigen Temperaturen einen stark überhöhten Stickoxid-Ausstoß.
  • Aktuell scheint die schnellste Option der Autokredit-Widerruf zu sein.

Thermofenster spielen beim Volvo-Abgasskandal eine wichtige Rolle: Bei niedrigen Temperaturen wird die Abgasreinigung reduziert.

Inzwischen scheint es auch einen Abgasskandal bei Volvo zu geben: Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) stellte bei einem Volvo XC60 mit 2.0l-Dieselmotor Stickoxidwerte fest, die bis zum 12-fachen der Grenzwerte ausmachten. Kunden könnte daher Schadensersatz zustehen.

Ist Ihr Volvo auch betroffen? Hier finden Sie es raus.

Was ist zum Volvo-Dieselskandal bekannt?

Im Gegensatz zum VW-Abgasskandal oder zum Mercedes-Dieselskandal musste Volvo bisher keine Bußgelder wegen unzulässiger Abschaltvorrichtungen zahlen. Der schwedisch-chinesische Hersteller hat auch noch kein Fehlverhalten zugegeben.

Dennoch gibt es Hinweise, dass auch Volvo bei der Zulassung seiner Fahrzeuge gemogelt haben könnte und dadurch in den Abgasskandal verwickelt ist. So stellte die DUH bei einem Praxistest fest, dass die Abgasreinigung beim Modell XC60 bei abnehmenden Temperaturen schrittweise heruntergeregelt wird, insbesondere die Abgasrückführung. Dies beginnt schon knapp unter den in Testlabors üblichen Temperaturen. Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt wurden dann besonders viele Schadstoffe ausgestoßen. Volvo behauptet, dass es sich dabei um ein zulässiges „Thermofenster“ zum Motorschutz handelt. Die DUH und Verbraucherschutz-Anwälte gehen davon aus, dass die Reduzierung nicht zulässig ist, weil sie bereits bei Temperaturen geschieht, die in Deutschland normal sind (und erst recht in Schweden). Damit funktioniert die Abgasreinigung nicht wie vorgeschrieben „im normalen Gebrauch“. Beim ähnlich gelagerten Fall des „EA 288-Motors“ von VW gibt es bereits etliche Urteile, die bei den Thermofenstern von einer unzulässigen Abschalteinrichtung ausgehen.

Besonders dreist erscheint in diesem Zusammenhang, dass Volvo sich nicht an den Kosten für eine Hardware-Nachrüstung seiner Modelle beteiligen will. Gleichzeitig bietet VW einen Vergleich an.

Welche Ansprüche haben Volvo-Kunden im Abgasskandal?

Noch ist nicht geklärt, ob und wieviel Schadensersatz Volvo-Diesel-Kunden zusteht. Abgesehen von den Tests am Volvo XC60 ist auch noch nicht bekannt, welche Modelle von Abgasskandal betroffen sind.

Ist Ihr Volvo auch betroffen? Hier finden Sie es raus.

Wenn Volvo eine unzulässige Abschalteinrichtung nachgewiesen wird, dürfte ein ähnliches Modell wie bei anderen vom Dieselskandal betroffenen Herstellern verwendet werden: Der Kunde gibt seinen Volvo Diesel zurück und erhält seinen Kaufpreis erstattet. Vom Kaufpreis wird noch eine Nutzungsentschädigung abgezogen, die aber meist deutlich unter dem Wertverlust liegt. Teilweise erhalten die Kunden sogar noch zusätzlich Zinsen.

Volvo-Kunden können sich bereits jetzt auf unserer Seite zum Diesel-Skandal registrieren. Wir halten Sie dann auf dem Laufenden, wenn die Aussichten für eine Klage geklärt sind. Aktuell dürfte eine Diesel-Klage gegen Volvo nur mit einer Rechtsschutzversicherung Sinn machen.

Bereits heute können sich die Besitzer von Volvo-Modellen wehren, die ihr Auto direkt beim Hersteller oder Händler finanziert haben. Ihnen kann der Autokredit-Widerrufsjoker helfen.

Auto finanziert? Jetzt einfach zurückgeben!

Weitere Informationen finden Sie in unseren Artikeln zum Thema Abgasskandal.

Ähnliche Artikel:

Alle wichtigen Informationen und neuesten Regelungen sowie Urteile rund um die Themen Freizeit und Konsum, unter anderem Internetrecht und Datenschutz, Vertragsrecht, Reiserecht, Medienrecht und Verbraucherschutz.

Alle wichtigen Informationen und neuesten Regelungen sowie Urteile rund um die Themen Freizeit und Konsum, unter anderem Internetrecht und Datenschutz, Vertragsrecht, Reiserecht, Medienrecht und Verbraucherschutz.

zum Thema „Freizeit & Konsum“:

75 Artikel

Abgasskandal

Spätestens seit dem BGH-Urteil im Dieselskandal steht fest: Vom VW-Abgasskandal betroffenen Diesel-Kunden steht Schadensersatz zu….

Kreditrecht

Fehlerhafte Widerrufsbelehrung bei Darlehen Ein Verbraucher, der nicht ausreichend über das ihm zustehende Widerrufsrecht informiert…

Freizeit & Konsum :

  • 75 Artikel

Alle wichtigen Informationen und neuesten Regelungen sowie Urteile rund um die Themen Freizeit und Konsum, unter anderem Internetrecht und Datenschutz, Vertragsrecht, Reiserecht, Medienrecht und Verbraucherschutz.

zum Thema „Familie“:

75 Artikel

Abgasskandal

Spätestens seit dem BGH-Urteil im Dieselskandal steht fest: Vom VW-Abgasskandal betroffenen Diesel-Kunden steht Schadensersatz zu….

Abgasskandal

Spätestens seit dem BGH-Urteil im Dieselskandal steht fest: Vom VW-Abgasskandal betroffenen Diesel-Kunden steht Schadensersatz zu….

Kreditrecht

Fehlerhafte Widerrufsbelehrung bei Darlehen Ein Verbraucher, der nicht ausreichend über das ihm zustehende Widerrufsrecht informiert…

Corona-Krise

Ab 01. April ist es für die meisten Motorradfahrer wieder soweit – die Motorrad Saison…

Corona-Krise

Das Coronavirus hat das öffentliche Leben komplett stillgelegt. Geschäfte und Restaurants können ihre Mieten nicht…

VW-Vergleich: Angebot annehmen oder nicht?
Abgasskandal

Die Vergleichs-Verhandlungen zwischen dem Volkswagen-Konzern und dem Verbraucherzentrale-Bundesverband (VZBV) im Rahmen der Musterfeststellungsklage zum Abgasskandal…

Diesel ohne Risiko zurückgeben

Rückgabe oder Schadensersatz risikolos ob mit oder ohne Rechtsschutz
Jetzt kostenlos Anspruch prüfen