# #

Dieselskandal: Fiat Ducato Abgasskandal

Verkehr

Dieselskandal: Fiat Ducato Abgasskandal

Der Fiat Ducato Abgasskandal betrifft nicht nur Lieferwagen, sondern auch Wohnmobile. 07.10.2021

Zusammenfassung:
  • Der Dieselskandal beim Fiat Ducato trifft klassische Lieferwagen und viele Wohnmobile.
  • Vermutlich sind alle Diesel-Motoren mit Abgasnorm Euro 5 und Euro 6 vom Fiat Ducato Abgasskandal betroffen.
  • Je nach Fall haben die Besitzer Anspruch auf Lieferung eines neuen Nachfolgemodells, Rückabwicklung des Kaufvertrags oder pauschalen Schadensersatz.

Viele Besitzer von Lieferwagen und Wohnmobilen machen sich Sorgen, dass auch ihr Motor in den Fiat Ducato Abgasskandal verwickelt ist. Außerdem stehen viele Ducato-Fahrer vor der Frage, welche Folgen der Dieselskandal beim Fiat Ducato für sie hat. Wir beantworten hier die wichtigsten Fragen:

Hintergründe zum Fiat Ducato Abgasskandal

Nachdem der VW-Abgasskandal bekannt wurde, ging man zumindest in Fachkreisen schnell davon aus, dass auch Fiat unzulässige Abschalteinrichtungen eingesetzt hat. Spätestens 2016 war das auch im Bundesverkehrsministerium und beim Kraftfahrtbundesamt (KBA) klar. Da für den Dieselskandal beim Fiat Ducato aber v.a. die italienischen Behörden zuständig sind, ist seitdem lange Zeit nicht viel geschehen.

Erst im Sommer 2020 erfolgten dann Hausdurchsuchungen und ein Zeugenaufruf im Auftrag der Frankfurter Staatsanwaltschaft. Der Vorwurf lautet dabei Betrug. In den USA war man zu dem Zeitpunkt schon deutlich weiter: 2019 gab es eine erste Verhaftung und Fiat Chrysler zahlte eine Strafe von 800 Mio. $. Vor Zivilgerichten in Deutschland gab es erste Urteile im Fiat Abgasskandal erst Anfang 2021. Zumindest bei der Version mit 3,0l-Dieselmotor (Motorkennbuchstabe F1CE3481E) geht auch das KBA davon aus, dass die Abgasrückführungsrate im Normalbetrieb unzulässig verringert wird.

Gerade der Fiat Ducato hat sich bei Abgastests wiederholt als Dreckschleuder erwiesen, die im realen Straßenbetrieb ein Vielfaches der zulässigen Grenzwerte für Stickoxide ausstößt. Das ergaben beispielsweise Messungen von Deutscher Umwelthilfe und KBA. Das dürfte insbesondere daran liegen, dass viele ältere Dieselmotoren von Fiat die zur Abgasreinigung eingesetzte Abgasrückführung nur etwa 22 Minuten lang einsetzen. Mehr schien den Ingenieuren nicht nötig zu sein, da die Abgastests damals nur 20 Minuten dauerten.

Daneben setzt Fiat nach eigener Aussage auch auf sogenannte Thermofenster, die dem Motorschutz dienen sollen. Das bedeutet, dass die Abgasreinigung nur bei den Temperaturen wirklich funktioniert, die im Rahmen der Testverfahren eingehalten werden müssen. Umgekehrt bedeutet das, dass die Fahrzeuge einen Großteil des Jahres im dreckigen Modus unterwegs sind.

Fiat Ducato Abgasskandal: Diese Motoren sind betroffen

Die Betrugsvorwürfe der Staatsanwaltschaft Frankfurt bezogen sich zunächst auf folgende Motoren, die bei Fiat und Iveco eingesetzt wurden:

  • 1,3 Liter Multijet
  • 1,3 Liter 16V Multijet
  • 1,6 Liter
  • 1,6 Liter Multijet
  • 2,0 Liter
  • 2,0 Liter Multijet
  • 2,2 Liter Multijet II
  • 2,3 Liter
  • 2,3 Liter Multijet
  • 3,0 Liter

Später wurden die Ermittlungen auf alle Iveco- und Fiat-Motoren mit den Abgasnormen Euro 5 und Euro 6 ausgeweitet. Damit dürfte auch der 2,3 Liter Multijet II betroffen sein. Die vom Abgasskandal betroffenen Fiat Ducato-Motoren wurden im Wesentlichen zwischen 2014 und 2019 hergestellt.

Ist mein Fiat Ducato Motor vom Abgasskandal betroffen? Hier kostenlos prüfen

Ducato-Wohnmobile im Abgasskandal

Der Fiat Ducato ist als Basis-Fahrzeug für Wohnmobile sehr beliebt. Daher sind auch viele Camper-Motoren vom Fiat Ducato-Abgasskandal betroffen. Wir haben in einem anderen Artikel eine Liste der vom Dieselskandal betroffenen Wohnmobile zusammengestellt. Im Prinzip betrifft der Abgasskandal alle Hersteller, die Basis-Modelle von Fiat, Iveco, VW oder Mercedes eingesetzt haben. Weitere könnten hinzukommen.

Stilllegung im Fiat Ducato Abgasskandal?

Viele Ducato-Fahrer machen sich Sorgen, dass ihr Lieferwagen oder ihr Wohnmobil demnächst stillgelegt wird. So schnell schießen die Flensburger aber nicht. Bevor es zu einer Stilllegung kommt, müsste erst einmal die zuständige Zulassungsbehörde einen Rückruf anordnen. Gerade die für den klassischen Ducato-Lieferwagen zuständigen italienischen Behörden haben dafür aber bisher wenig Interesse gezeigt. Auch das für viele Wohnmobil-Hersteller zuständige KBA scheint schon seit 2016 vom Verkehrsministerium ausgebremst zu werden.

Allerdings kann es sein, dass durch Klagen von Umweltverbänden oder ein Einschreiten der EU-Kommission doch noch Rückrufe angeordnet werden. Dann gibt es 3 denkbare Möglichkeiten, wann bei vom Abgasskandal betroffenen Fiat Ducato eine Stilllegung droht:

  • Fiat ist gar nicht in der Lage, eine Nachrüstung anzubieten. Nach eigener Darstellung von Fiat dienen die Abschalteinrichtungen beim Ducato insbesondere dem Motorschutz. Die betroffenen Modelle haben in der Regel auch keinen SCR-Katalysator. Eine dauerhaft aktive Abgasreinigung durch Abgasrückführung könnte aber schnell zu einer Verrußung des Motors und so beispielsweise zu defekten AGR-Ventilen führen.
  • Fiat könnte zwar eine Nachrüstung bzw. ein Software-Update zur Verfügung stellen, weigert sich aber. Denkbar wäre das beispielsweise, wenn der Rückruf für deutsche Ducato-Wohnmobile nur vom KBA gegenüber den deutschen Herstellern angeordnet wird.
  • Das Update wird zwar angeboten, der Ducato-Besitzer weigert sich aber, es aufspielen zu lassen. Das ist teilweise bei VW-Modellen vorgekommen, weil die Kunden Angst vor Folgeschäden hatten.

Ansprüche bei vom Dieselskandal betroffenen Fiat Ducato

Es gibt (zu anderen Herstellern) bereits mehrere BGH-Urteile im Abgasskandal. Auch der EuGH hat sich bereits zum Dieselskandal geäußert. Dadurch ist die Rechtslage im Dieselskandal weitgehend klar:

Abschalteinrichtungen sind nach einem EuGH-Urteil weitgehend illegal. Ein Einsatz zum „Motorschutz“ ist nur in extremen Ausnahmefällen zulässig. Bei in Europa üblichen Temperaturen muss die Abgasreinigung dagegen während der gesamten Fahrt im Wesentlichen funktionieren. Eine illegale Abschalteinrichtung stellt dementsprechend einen Sachmangel dar. Innerhalb der Gewährleistungsfrist haben Kunden daher das Recht auf Nachbesserung, Preisminderung, Rücktritt oder Nacherfüllung. Da es für vom Abgasskandal betroffene Fiat Ducato-Modelle bisher keine Updates gibt, hat der Kunde weitgehend die Wahl, ob er eine nachträgliche Reduzierung des Kaufpreises, eine Rückgabe oder die Nachlieferung eines sauberen Nachfolgemodells fordert. Dass ein Recht auf Nachlieferung besteht, hat ein BGH-Urteil im Juli 2021 bestätigt. Die aktuelle Generation des Fiat Ducato setzt auf SCR-Katalysatoren und scheint daher sauber zu sein. Das dürfte auch an den strengeren Zulassungsverfahren liegen. Bei Neuwagen läuft die Gewährleistung 2 Jahre ab Übergabe.

Wenn dem Hersteller bewusst war, dass er eine illegale Abschalteinrichtung einsetzt, stellt das eine „sittenwidrige Schädigung“ dar. Dann haben betrogene Fahrzeugbesitzer ein Recht auf Entschädigung. In den bisherigen BGH-Entscheidungen lief das auf eine Rückabwicklung des Kaufs hinaus: Der Kunde gibt sein Auto zurück und erhält den Kaufpreis abzüglich einer meist relativ geringen Nutzungsentschädigung. Daneben gibt es aber oft auch auch die Möglichkeit, pauschalen Schadensersatz zu bekommen. Beim Fiat Ducato gehen wir davon aus, dass die Abschalteinrichtungen so offensichtlich rechtswidrig waren, dass vom Abgasskandal betroffene Kunden eine solche Entschädigung fordern können.


Übrigens: Auch gewerbliche Ducato-Besitzer haben grundsätzlich Anspruch auf Entschädigung. Das trifft beispielsweise auf Lieferdienste, Handwerksbetriebe oder Wohnmobilverleiher zu. Lediglich die zweijährige Gewährleistung gibt es in der Regel nur für Verbraucher.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schadensersatz – Rechtliche Grundlagen und Schadensersatzansprüche

Schadensersatz – Rechtliche Grundlagen und Schadensersatzansprüche

Im rechtlichen Sinne definiert sich der Begriff „Schaden“ als Einbuße von Rechtsgütern, die auf ein...

Verkehr

Idiotentest für den Führerschein – Darauf sollten Sie bei der MPU achten

Idiotentest für den Führerschein – Darauf sollten Sie bei der MPU achten

Der Idiotentest kostet viel Geld und die Durchfallquote ist hoch Unter Autofahrern ganz besonders gefürchtet:...

Verkehr

Unzulässige Abschalteinrichtungen im Abgasskandal

Unzulässige Abschalteinrichtungen im Abgasskandal

Das Wichtigste in Kürze: Viele Fahrzeugmodelle setzen illegale Abschalteinrichtungen ein. Diese werden auch als Thermofenster,...

Mercedes Abgasskandal: Urteile 2021 und 2020

Mercedes Abgasskandal: Urteile 2021 und 2020

Als der VW-Dieselskandal bekannt wurde, leugnete Daimler noch jede Verwicklung in den Abgasskandal. Inzwischen werden...

Subaru Abgasskandal

Subaru Abgasskandal

Bereits im Mai 2020 veröffentlichte das Kraftfahrtbundesamt (KBA) einen Rückruf für vier Modelle von Subaru....

Audi-Motoren im Abgasskandal: EA 897 und EA 898

Audi-Motoren im Abgasskandal: EA 897 und EA 898

Nachdem Volkswagen mit seinem Diesel-Motor EA 189 den VW-Abgasskandal ausgelöst hatte, schauten die Behörden auch...

Abgasskandal- und Diesel-Urteile: VW und Mercedes vor BGH, EuGH, OLG und Landgericht

Abgasskandal- und Diesel-Urteile: VW und Mercedes vor BGH, EuGH, OLG und Landgericht

Nachdem der Dieselskandal 2015 bekannt wurde, waren die Abgasskandal-Urteile gegen VW, Audi, Seat und Skoda...

Abgas-Skandal: Software-Update verweigern?

Abgas-Skandal: Software-Update verweigern?

Viele Besitzer der vom VW-Skandal betroffenen Fahrzeuge fragen sich, ob sie das Software-Update verweigern oder...

VW-Abgasskandal: Ihre Rechte, Urteile und betroffene Fahrzeuge

VW-Abgasskandal: Ihre Rechte, Urteile und betroffene Fahrzeuge

Der Abgasskandal ist nicht nur für VW ärgerlich. Auch für die Käufer der betroffenen Fahrzeuge...

Abgasskandal: EuGH-Urteil zu Thermofenstern

Abgasskandal: EuGH-Urteil zu Thermofenstern

Alle Maßnahmen, die die Wirksamkeit der Systeme zur Vermeidung oder Reduzierung von Schadstoffen im Abgas...

Diesel von VW, Audi, Mercedes: BGH-Urteile im Abgasskandal

Diesel von VW, Audi, Mercedes: BGH-Urteile im Abgasskandal

Inzwischen sind in Diesel-Prozessen gegen VW, Audi und Mercedes mehrere BGH-Urteile im Abgasskandal gefallen: BGH-Urteil...

Opel Abgasskandal: Betroffene Fahrzeuge und Schadensersatz

Opel Abgasskandal: Betroffene Fahrzeuge und Schadensersatz

Auch Opel ist in den Dieselskandal verwickelt. Vom ersten offiziellen Rückruf des Kraftfahrbundesamtes waren rund...

Geld

Autokredit widerrufen und finanziertes Auto zurückgeben

Autokredit widerrufen und finanziertes Auto zurückgeben

Widerruf Autokredit: Darum können Verbraucher finanzierte Autos zurückgeben Mit einem Autokredit-Widerruf können Verbraucher ihre über...

Wo gelten welche Diesel-Fahrverbote?

Wo gelten welche Diesel-Fahrverbote?

Mit dem Ziel den Feinstaubgehalt in der Luft zu senken, wurde in Deutschland die Feinstaubplakette...

Golf VII im Diesel-Abgasskandal

Golf VII im Diesel-Abgasskandal

Der ursprüngliche VW-Abgasskandal drehte sich um den Diesel-Motor EA 189, der unter anderem im Golf...

VW-Motor EA288: Thermofenster und weitere Abschalteinrichtungen

VW-Motor EA288: Thermofenster und weitere Abschalteinrichtungen

Manche Beobachter dachten schon, dass der VW-Konzern den Dieselskandal allmählich abhaken kann. Aber zum Einen...

Verkehr

Thermofenster im Abgasskandal

Thermofenster im Abgasskandal

Nach dem Dieselskandal rund um illegale Abschalteinrichtungen beim Motor EA 189 von VW geht der...

Abgasskandal: Diesel-Schadensersatz bei Gebrauchtwagen

Abgasskandal: Diesel-Schadensersatz bei Gebrauchtwagen

Grundlagen zum VW-Dieselskandal Bereits seit längerem ist bekannt, dass Fahrzeuge von VW, Audi, Seat und...

Diesel-Abgasskandal in Österreich: Wo klagen?

Diesel-Abgasskandal in Österreich: Wo klagen?

Der Abgasskandal betrifft auch viele Diesel-Fahrer in Österreich. Da die Fahrzeuge (und Motoren) dabei aber...

Schadensersatz im Abgasskandal: Wann Sie Ihr Auto behalten oder zurückgeben sollten

Schadensersatz im Abgasskandal: Wann Sie Ihr Auto behalten oder zurückgeben sollten

Auto zurückgeben oder behalten: Sie haben die Wahl Bereits seit dem ersten BGH-Urteil im Abgasskandal...

Volvo-Abgasskandal: Schadensersatz für unzulässige Thermofenster?

Volvo-Abgasskandal: Schadensersatz für unzulässige Thermofenster?

Inzwischen scheint es auch einen Abgasskandal bei Volvo zu geben: Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) stellte...

Jeep Abgasskandal: Diese Modelle sind betroffen

Jeep Abgasskandal: Diese Modelle sind betroffen

Der Fiat-Chrysler Abgasskandal betrifft verschiedene Dieselmodelle mit den Abgasnormen Euro 5 und Euro 6. Insbesondere...

Skoda Dieselskandal: Schadensersatz-Rechner für betroffene Modelle

Skoda Dieselskandal: Schadensersatz-Rechner für betroffene Modelle

Bei Škoda wurden die im Dieselskandal bekannten VW-Motoren EA189 und EA288 verbaut. Das Kraftfahrbundesamt (KBA)...

Abgasskandal bei Mercedes: Schadensersatz-Rechner 2021

Abgasskandal bei Mercedes: Schadensersatz-Rechner 2021

Das Kraftfahrbundesamt hat Mercedes-Diesel mit illegalen Abschalteinrichtungen der Baujahre 2010-2018 zurückgerufen. Besitzern von betroffenen Fahrzeugen...

Verkehr

Fiat-Abgasskandal: Ihre Rechte und betroffene Modelle

Fiat-Abgasskandal: Ihre Rechte und betroffene Modelle

Der Abgasskandal bei Fiat Chrysler Automobiles Seitdem Anfang 2016 Auffälligkeiten bei der Abgasreinigung des Fiat...

Wir verwenden Cookies und andere Tracking-Methoden, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern, Fehler auf unserer Seite zu identifizieren und Marketingmaßnahmen zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen sie dieser Art der Nutzeranalyse und unserer Datenschutzerklärung zu.

Ablehnen Zustimmen