# #

Wirecard will Jahresabschlüsse für nichtig erklären lassen

News

Wirecard will Jahresabschlüsse für nichtig erklären lassen

Wirecard verklagt sich selbst. Bild: iStock.com/FinkAvenue) 31.03.2021

Dass die Jahresabschlüsse von Wirecard das Papier nicht wert sind, auf dem sie stehen, ist seit Bekanntwerden des Wirecard-Skandals bekannt. Nun will der Insolvenzverwalter das auch gerichtlich feststellen lassen. Er verklagt daher Wirecard, um die Jahresabschlüsse für 2017 und 2018 für nichtig erklären zu lassen.

Wirecard-geschädigt? Jetzt Sammelklage anschließen

Hintergrund: Ist die Klage erfolgreich, kann der Insolvenzverwalter von manchen Aktionären die Dividendenzahlungen zurückfordern. Das gilt zumindest, wenn sie von den gefälschten Bilanzen wussten. Außerdem scheint es ein weiterer Baustein zu sein, um den Wirtschaftsprüfer EY haftbar zu machen.

Wir verwenden Cookies und andere Tracking-Methoden, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern, Fehler auf unserer Seite zu identifizieren und Marketingmaßnahmen zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen sie dieser Art der Nutzeranalyse und unserer Datenschutzerklärung zu.

Ablehnen Zustimmen