Allgemein
  • 12.03.2018
Zusammenfassung:
  • Wegen einer Flugverspätung werden Sie weder gekündigt noch abgemahnt.
  • Geben Sie Ihrem Arbeitgeber vor Arbeitsbeginn Bescheid, dass Sie verhindert sind. 
  • Es gilt immer: „Ohne Arbeit, kein Lohn“. 

Dienstreisen und Flugverspätungen – Wer zahlt was und wie muss ich mich verhalten?

Allgemein
  • Alper Alibas
  • 12.03.2018
Zusammenfassung:
  • Wegen einer Flugverspätung werden Sie weder gekündigt noch abgemahnt.
  • Geben Sie Ihrem Arbeitgeber vor Arbeitsbeginn Bescheid, dass Sie verhindert sind. 
  • Es gilt immer: „Ohne Arbeit, kein Lohn“. 

Eigentlich soll man Reisende nicht aufhalten. Doch was passiert, wenn man einen dienstlich Reisenden stoppt?

Sei es für die Arbeit oder sei es für den privaten Urlaub, Flugverspätungen sind meistens unerträglich. Statt zuhause oder im Hotel zu sein, sitzt man einer fünfköpfigen Familie, die durch ihr Schreigefecht den Flug herbeibeschwören will, gegenüber. Wenn man nun dienstlich unterwegs ist, fragt man sich, wie diese Zeit am Terminal vergütet wird.

Wir geben Ihnen Aufschluss darüber, auf was Sie bei Flugverspätungen auf Dienstreisen zu achten haben.

Was sind Dienstreisen?

Unter Dienstreisen oder Geschäftsreisen versteht man Reisetätigkeiten, die ein Arbeitnehmer aus beruflichen Gründen vorübergehend außerhalb seiner normalen Arbeitsstätte erledigt. Deswegen gehören sie immer zur Arbeitszeit, die der Arbeitgeber auch vergüten muss. Je nach Arbeitsvertrag ist geregelt, wie diese Vergütung auszusehen hat. Während einer Dienstreise genießen Sie den vollen Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung (§8 Abs. 1 Satz 1 SGB VII).

Kann ich wegen einer Flugverspätung gekündigt werden?

Keine Sorge, Sie werden nicht gekündigt. Eine Abmahnung sollten Sie auch nicht befürchten. Schließlich können Sie nichts dafür, dass der Flug sich verspätet bzw. ausfällt. Auch müssen Sie nicht für Umsatzrückgänge oder einen geplatzten Vertragsabschluss haften, da höhere Gewalt Sie daran gehindert haben. Das gilt übrigens nicht nur für Dienstreisen, sondern auch wenn Sie wegen Flugausfall oder Flugverspätung zu spät aus dem Urlaub zurückkommen.

Allerdings müssen Sie einiges beachten, wenn Sie durch die Verspätung Termine verpassen oder zu spät zur Arbeit erscheinen sollten.

Wie werde ich entschädigt?

Bei Reisen, sowohl privat als auch geschäftlich, kommt es auf das Verkehrsmittel, die Zeit und die Distanz an, wenn Sie die Höhe der Entschädigung bestimmen wollen. Hierzu sollten Sie entweder unseren Artikel zu Bahnverspätungen oder Flugverspätungen lesen oder bei flugrecht.de nachfragen. Bei Dienstfahrten mit einem PKW, den Sie steuern, wird Ihnen die gesamte Fahrt als Arbeitszeit angerechnet. Wie genau die Vergütung in diesem Fall geregelt ist, sollte in Ihrem Arbeitsvertrag stehen.

Die pauschalen Entschädigungen nach der EU-Fluggastrechteverordnung werden in der Regel dem Geschädigten gezahlt. Das ist die Person am Flughafen/Bahnhof und nicht der Arbeitgeber, der das Ticket bezahlt hat. In den Arbeitsverträgen ist jedoch teilweise geregelt, wer die Entschädigung bekommt. Die Ansprüche auf Entschädigung verjähren erst nach drei Jahren zum Jahresende.

Laut dem Übereinkommen von Montreal stehen die Ansprüche allerdings dem Vertragspartner zu, der den Flug gebucht hat. Bei Dienstreisen können daher die Arbeitgeber zusätzlichen Schadensersatz verlangen, beispielsweise für Überstunden oder verpasste Termine ihrer Mitarbeiter.

Werde ich für Fehltage bezahlt, die durch Flugverspätung entstehen?

Grundsätzlich muss der Arbeitgeber den Fehltag nicht bezahlen. Nur bei einer kürzeren Arbeitsverhinderung aus persönlichen Gründen muss er den Lohn fortzahlen (§616 BGB). Das ist im Fall einer Flugverspätung aber nicht der Fall. Auch nicht bei Bahnverspätungen.

Bei einer sog. „nicht zu vertretenden Unmöglichkeit“ wird er von der Pflicht zur Arbeitsleistung freigestellt. Das ist der Fall, wenn es dem Arbeitnehmer unmöglich ist, die Arbeitsleistung zu erbringen, wobei er dagegen aber nichts unternehmen kann. Im Gegenzug hat er aber auch keinen Anspruch auf Vergütung. Insofern gilt der Grundsatz „Ohne Arbeit kein Lohn.“ Wenn man es mit seinem Arbeitgeber vereinbart, kann man aber auch Überstunden abbauen oder Urlaub nehmen, um nicht ganz unvergütet zu bleiben.

Sollten Sie aber in der Lage sein, andere Tätigkeiten Ihres Jobs wie z.B. Telefonieren oder Akten-Bearbeitung zu erledigen, können Sie sich die Zeit als Arbeitszeit anrechnen lassen. Übertreiben Sie es dabei nicht, da man rechtlich nicht länger als maximal zehn Stunden am Tag arbeiten darf.
Wenn Ihnen Ihr Arbeitgeber bei einer Dienstreise freistellen sollte, wie Sie die Reisezeit verbringen möchten, können Sie keine Vergütung erwarten, da keine Leistung für den Arbeitgeber erbracht wird.

Was muss ich beachten, wenn ich wegen einer Flugverspätung zu spät zur Arbeit komme?

Erscheinen Sie aufgrund einer Flugverspätung oder eines Flugausfalls nicht (rechtzeitig) auf der Arbeit, müssen Sie vor dem regulären Arbeitsbeginn den Arbeitgeber davon in Kenntnis setzen. Wie im Krankheitsfall müssen Sie über die Gründe des Ausfalls Bescheid geben. Zudem sollten Sie sich um eine schnelle Ersatzbeförderung kümmern, damit Sie möglichst wenig Arbeitszeit verpassen.

Hierbei ist zu beachten, dass beim Eintreten dieser Fälle während des Urlaubs bzw. beim Beginn des Urlaubs der Arbeitgeber nicht dafür aufkommt. Hat der Arbeitnehmer seinen Urlaub geplant und dieser fällt wegen außergewöhnlicher Umstände aus, muss er das so hinnehmen und bekommt die Urlaubstage nicht ersetzt. Der Arbeitgeber ist nur verpflichtet, seinen Mitarbeitern die vertraglich bzw. gesetzlich vorgesehenen freien Tage zu gewähren. Was die Beschäftigten mit dieser Zeit anfangen, ist allerdings deren Sache.

Tipps:
  • Verspätungen, die sich länger als auf drei Stunden belaufen, können entschädigt werden. Fragen Sie bei flugrecht.de nach.
  • Nicht nur Sie, sondern auch Ihr Arbeitgeber haben ein Recht auf Entschädigung.
  • Sie müssen alles Mögliche versuchen, um auf der Arbeit zu erscheinen. Die Aufwendungen, die sich dadurch ergeben, können vom Arbeitgeber beglichen werden.

Kommentare: 0

Anzeigen:

Aktuell kein Kommentar...

Kommentar schreiben

Schreiben Sie eine Antwort oder Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Anzeige


| | Tel: |

Ähnliche Artikel:

Alle wichtigen Informationen, neuesten Regelungen und Urteile zum Thema Verkehr, Flugrecht, Straßenverkehrsrecht, Führerschein, Bußgeldkatalog, Ordnungswidrigkeiten, Verkehrsunfälle sowie Fernbus- und Bahnverkehr. Weitere Informationen finden sich auch im Bereich Reiserecht oder in unserem Verkehrsrechts-Forum.

Alle wichtigen Informationen, neuesten Regelungen und Urteile zum Thema Verkehr, Flugrecht, Straßenverkehrsrecht, Führerschein, Bußgeldkatalog, Ordnungswidrigkeiten, Verkehrsunfälle sowie Fernbus- und Bahnverkehr. Weitere Informationen finden sich auch im Bereich Reiserecht oder in unserem Verkehrsrechts-Forum.

zum Thema „Verkehr“:

33 Artikel

Allgemein

Sei es für die Arbeit oder sei es für den privaten Urlaub, Flugverspätungen sind meistens…

Verkehr

Noch gelten in Deutschland keine Diesel-Fahrverbote. Nach dem aktuellen Urteil des Bundesverwaltungsgerichts werden sie aber…

Verkehr :

  • 33 Artikel

Alle wichtigen Informationen, neuesten Regelungen und Urteile zum Thema Verkehr, Flugrecht, Straßenverkehrsrecht, Führerschein, Bußgeldkatalog, Ordnungswidrigkeiten, Verkehrsunfälle sowie Fernbus- und Bahnverkehr. Weitere Informationen finden sich auch im Bereich Reiserecht oder in unserem Verkehrsrechts-Forum.

zum Thema „Familie“:

33 Artikel

Allgemein

Sei es für die Arbeit oder sei es für den privaten Urlaub, Flugverspätungen sind meistens…

Allgemein

Sei es für die Arbeit oder sei es für den privaten Urlaub, Flugverspätungen sind meistens…

Verkehr

Noch gelten in Deutschland keine Diesel-Fahrverbote. Nach dem aktuellen Urteil des Bundesverwaltungsgerichts werden sie aber…

Verträge

Tachomanipulation bei jedem dritten Gebrauchtwagen Laut Ermittlungsergebnissen der Polizei ist an jedem dritten in Deutschland…

Kreditrecht

Viele Banken haben ihren Kunden bei Autokrediten wichtige Informationen vorenthalten oder Verträge unklar formuliert. Daher…

Diesel-Skandal: Bei Restwert-Leasing drohen hohe Nachzahlungen
Kreditrecht

Was ist Restwert-Leasing? Eigentlich ist Leasing eine Form der Miete: Der Leasing-Nehmer kann das Auto…

Servicecenter

Die GDVI Verbraucherhilfe setzt sich für Sie in vielen Bereichen ein. Wir bieten Ihnen viele hilfreiche Services an, damit Sie an Ihr gutes Recht kommen.

Flugausfall oder Flugverspätung?

  • Bis zu 600 Euro Entschädigung für Sie!
  • Bis zu 3 Jahre rückwirkend
  • Kostenlose Prüfung – nur im Erfolgsfall Provision für uns!
Anzeige
  • über 20.000 zufriedene Kunden
  • Ø 400€ Schadensersatz
  • schnell & kostenlos