Suche

Deutschlands Anwaltsportal mit über 110.000 Einträgen


Rechtsgebiete

Magazin

Vorlagen

Warnung vor gefälschten E-Mails des Landgerichts Kleve

Das Landgericht Kleve warnt derzeit vor gefälschten E-Mails, die angebliche Ladungen und Beschlüsse des Gerichts enthalten. Diese E-Mails sind in fehlerhaftem Deutsch verfasst und als Absenderadresse wird keine offizielle E-Mail-Adresse des Landgerichts Kleve angezeigt.

Wie erkenne ich die gefälschten E-Mails?

Die offiziellen E-Mail-Adressen der Mitarbeiter des Landgerichts Kleve enden immer auf „@lg-kleve.nrw.de“. Wenn Sie eine E-Mail erhalten, die von einer anderen Adresse stammt, sollten Sie besonders vorsichtig sein.

Was soll ich tun, wenn ich eine verdächtige E-Mail erhalte?

Öffnen Sie auf keinen Fall die Anhänge der verdächtigen E-Mail. Es besteht die Gefahr, dass diese Anhänge Viren oder andere schädliche Software enthalten. Löschen Sie die E-Mail sofort und informieren Sie gegebenenfalls das Landgericht Kleve.

Warum ist diese Warnung wichtig?

Gefälschte E-Mails können erhebliche Schäden verursachen, indem sie persönliche Daten stehlen oder Computer mit Schadsoftware infizieren. Es ist wichtig, wachsam zu bleiben und verdächtige E-Mails sofort zu melden, um sich und andere zu schützen.

Autor

Unsere Rechts-Redaktion setzt sich intensiv mit verbraucherrelevanten Rechtsthemen auseinander und bereitet sie in enger Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten und Experten so auf, dass man sie auch ohne Staatsexamen versteht. Bei uns finden Sie Ratgeber-Artikel zu Rechtsgebieten wie Scheidungsrecht, Arbeitsrecht, Medizinrecht, dem Abgassskandal oder diversen Geldanlage-Themen.

Hintergründe aus diesem Rechtsbereich: