# # #

Elektroautos: Reichweite zu gering und Verbrauch zu hoch

Eine zu geringe Reichweite bei Elektroautos erlaubt oft den Rücktritt vom Kauf oder eine Entschädigung (Kaufpreisminderung).

Verkehr

Elektroautos: Reichweite zu gering und Verbrauch zu hoch

Wenn beim e-Auto die Reichweite zu gering ist, muss man unterwegs öfter laden. 19.05.2022

Zusammenfassung:
  • Elektroautos haben oft deutlich weniger Reichweite als angegeben.
  • Grund können ein erhöhter Verbrauch oder zu geringe Batteriekapazität sein.
  • Besonders im Winter haben die E-Autos von Tesla, VW, Hyundai, Mercedes & Co. Reichweiten-Probleme.
  • Betroffene Kunden können teilweise Entschädigung oder eine Rückabwicklung fordern – in manchen Fällen sogar ein Nachfolgemodell.

Zu geringe Reichweite bei Elektroautos

In den Katalogen für Teslas Model 3 oder den ID.3 von VW sehen die Reichweiten und der Verbrauch noch ganz gut aus. Im realen Betrieb machen manche Kunden dann ganz andere Erfahrungen. Das bestätigen auch zwei Studien des ADAC: Zum einen verbrauchen fast alle Elektroautos im Realbetrieb mehr Strom als offiziell angegeben. Zum anderen steigt der Verbrauch noch einmal deutlich an, wenn die Temperaturen sinken. Dabei zeigten sich drastische Unterschiede, die auf Konstruktionsfehler hindeuten könnten. So stieg bei einem Test der Verbrauch eines Fiat 500e um etwa ein Drittel, während er sich beim VW ID.3 fast verdoppelte. Wichtige Einflussfaktoren für das Abweichen der tatsächlichen von den angegebenen Werten zu Verbrauch und Reichweite sind:

  • Die Fahrzyklen, die für die Bestimmung des „offiziellen“ Verbrauchs verwendet werden, sind wenig realistisch. „Sportliches“ Fahrverhalten und ungünstige Streckenprofile (starke Steigungen) treiben den Verbrauch schnell in die Höhe.
  • Bei Verbrennungsmotoren erfolgt die Heizung des Innenraums über Abwärme, die sonst über den Kühler „entsorgt“ würde. E-Autos brauchen dagegen eine elektrische Heizung, die den Verbrauch erhöht. Außerdem müssen auch die Akkus temperiert werden – sowohl für die Fahrt als auch für (Schnell-)Ladevorgänge.
  • Die Batterien altern mit der Zeit. Das kann noch verschlimmert werden, wenn man das E-Auto nicht nach den Herstellerangaben lädt. Dann kann es auch zu Problemen mit der Herstellergarantie kommen.
  • Es kam auch schon vor, dass durch Software-Updates in die Batteriesteuerung eingegriffen und so Verbrauch oder Reichweite verschlechtert wurden.
  • Denkbar ist auch, dass die Hersteller beim Zulassungsverfahren betrügen, ähnlich wie beim Diesel-Abgasskandal.
  • Außerdem entstehen immer sogenannte Ladeverluste. Das bedeutet, dass die Wallbox mehr Energie abgeben muss als in der Batterie gespeichert wird. Muss im Winter die Batterie vor dem Laden vorgewärmt werden, steigen die Ladeverluste noch einmal an. Die gute Nachricht: Obwohl Ladeverluste den effektiven Verbrauch erhöhen, haben sie zumindest keinen Einfluss auf die Reichweite.

Ansprüche während der Gewährleistung

Hat ein E-Auto einen höheren Verbrauch und/oder eine niedrigere Reichweite als angegeben, stellt das grundsätzlich einen „Sachmangel“ dar. Zwar gibt es bisher kaum Rechtsprechung zu Verbrauch und Reichweite von Elektroautos, die Rechtslage dürfte aber ähnlich sein wie bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Die Gewährleistungsansprüche sind auf den Gewährleistungszeitraum beschränkt. Bei Neuwagen sind das 2 Jahre, bei Gebrauchtwagen vom Händler 1 Jahr ab Übergabe. Der Anspruch besteht immer gegenüber dem Verkäufer, in vielen Fällen also gegenüber einem Händler.

Diese Rechte haben Verbraucher:

  • Nachbesserung: Zunächst muss dem Verkäufer die Möglichkeit gegeben werden, den Sachmangel zu beseitigen. Denkbar wären dabei u.a. Softwareupdates für besseres Batteriemanagement oder die Nachrüstung besserer Batterien. Erst wenn die Nachbesserung zwei Mal gescheitert ist (oder der Verkäufer keine anbietet) kann man die anderen Optionen geltend machen.
  • Nachlieferung: Steht inzwischen ein moderneres Nachfolgemodell zur Verfügung, das die ursprünglich versprochenen Werte tatsächlich einhält, kann man einen solchen Neuwagen fordern – und das ohne Aufpreis gegen Rückgabe des alten E-Autos.
  • Rückabwicklung: Der Kunde kann sein mangelhaftes Elektrofahrzeug an den Verkäufer zurückgeben und erhält dafür eine Erstattung des Kaufpreises. Von der Erstattung wird allerdings eine Nutzungsentschädigung abgezogen, die aber meist niedriger ausfallen dürfte als der Wertverlust.
  • Kaufpreisminderung: Eine verringerte Reichweite bzw. ein erhöhter Verbrauch führt auch dazu, dass das E-Auto weniger wert ist. Will man das Elektrofahrzeug behalten, kann man daher eine nachträgliche Kaufpreisminderung verlangen, die diesem Wertverlust entspricht.

Die Rückabwicklung (und analog wohl auch die Nachlieferung) kann man jedoch nicht in jedem Fall geltend machen. Voraussetzung dafür ist, dass es sich um einen „erheblichen“ Mangel handelt. Der Bundesgerichtshof sah das bei Verbrennern ab einem Mehrverbrauch von 10 % als gegeben an (Urteil vom 8.5.2007, VIII ZR 19/05).

Ansprüche nach der Gewährleistung

Hat der Hersteller bei der Zulassung des Elektroautos betrogen, kann man von ihm Schadensersatz wegen sittenwidriger Schädigung verlangen – analog zum Dieselskandal. Auch in diesem Fall kann man eine Rückabwicklung des Kaufs (unter Anrechnung einer Nutzungsentschädigung) verlangen oder pauschalen Schadensersatz fordern und dabei sein Auto behalten. In diesem Fall gilt eine Verjährungsfrist von 10 Jahren ab dem Datum des Kaufs.

Inwieweit der Hersteller auch für später durchgeführte Software-Updates (bzw. ihre Folgen) haftet, ist noch nicht abschließend geklärt.

Sowohl während als auch nach der Gewährleistungsfrist kann auch eine Garantie des Herstellers greifen. Die Garantien gehen dabei teilweise über die gesetzlichen Ansprüche hinaus. Andererseits legen die Anbieter selbst fest, unter welchen Bedingungen ihre Garantie gilt. Wichtig ist dabei: Garantien gelten immer nur zusätzlich zu gesetzlichen Ansprüchen. Wer also einen gesetzlichen Anspruch – z.B. auf Gewährleistung – hat, der braucht sich nicht mit Hinweis auf die Garantie-AGBs abwimmeln lassen.

Reichweite zu gering? Kostenlose Ersteinschätzung vom Anwalt holen

Autokredit-Widerruf bei Elektroautos

Auch E-Autos werden oft über Leasing oder einen Autokredit finanziert. Schließt man alle Verträge auf einmal beim Autohändler ab, handelt es sich dabei um ein sogenanntes „verbundenes Geschäft“. Das bedeutet: Wird einer der Verträge widerrufen, gilt das auch für die anderen Verträge. Ein solches Widerrufsrecht gibt es beispielsweise im Fernabsatz (falls Sie Ihr Elektroauto im Internet gekauft haben) oder bei Leasing- und Kreditverträgen.

Teilweise haben die Autobanken bei ihren Verträgen aber folgenschwere Formfehler gemacht. Diese führen dazu, dass die Widerrufsfrist nie zu laufen beginnt und man so auch nach Jahren sein Elektroauto noch zurückgeben kann. Dieser Autokredit-Widerruf ist unabhängig davon, ob die Reichweite zu gering ist oder nicht. Auch in diesem Fall kommt es zu einer Rückabwicklung des Vertrags. In vielen Fällen dürfte dabei nicht einmal eine Nutzungsentschädigung anfallen.

Auto finanziert? Jetzt einfach zurückgeben!

Das könnte Sie auch interessieren:

Zu hoher Kraftstoffverbrauch bei Porsche: Das können Sie tun

Zu hoher Kraftstoffverbrauch bei Porsche: Das können Sie tun

Ende Januar 2019 hat Porsche eine Selbstanzeige erstattet: Offenbar wurden für Abgastests beim 911er zu...

BGH-Urteile im Abgasskandal

BGH-Urteile im Abgasskandal

Inzwischen sind in Diesel-Prozessen gegen VW, Audi und Mercedes mehrere BGH-Urteile im Abgasskandal gefallen: BGH-Urteil...

MyRight: Erfoglsaussichten und Alternativen

MyRight: Erfoglsaussichten und Alternativen

Viele vom Abgasskandal betroffene Kunden von VW, Mercedes, Audi, Porsche, Seat, Skoda und Opel fragen...

Abgasskandal- und Diesel-Urteile: VW und Mercedes vor BGH, EuGH, OLG und Landgericht

Abgasskandal- und Diesel-Urteile: VW und Mercedes vor BGH, EuGH, OLG und Landgericht

Nachdem der Dieselskandal 2015 bekannt wurde, waren die Abgasskandal-Urteile gegen VW, Audi, Seat und Skoda...

Abgasskandal: EuGH-Urteil zu Thermofenstern

Abgasskandal: EuGH-Urteil zu Thermofenstern

Alle Maßnahmen, die die Wirksamkeit der Systeme zur Vermeidung oder Reduzierung von Schadstoffen im Abgas...

Verkehr

EA 189-Motor von VW: Modell-Liste, Rückrufe und Schadensersatz

EA 189-Motor von VW: Modell-Liste, Rückrufe und Schadensersatz

Der EA189-Dieselmotor gilt als die Mutter des VW-Abgasskandals. Als Massenprodukt bei den Marken VW, Audi,...

Geld

Autokredit widerrufen und finanziertes Auto zurückgeben

Autokredit widerrufen und finanziertes Auto zurückgeben

Widerruf Autokredit: Darum können Verbraucher finanzierte Autos zurückgeben Mit einem Autokredit-Widerruf können Verbraucher ihre über...

Geld

BGH-Urteile zum Autokredit-Widerruf

BGH-Urteile zum Autokredit-Widerruf

BGH-Urteil: Autokredit-Widerruf oft möglich Am 27.10.2020 hat der BGH in zwei Urteilen (Az. XI ZR...

Geld

Diesel-Skandal: Bei Restwert-Leasing drohen hohe Nachzahlungen

Diesel-Skandal: Bei Restwert-Leasing drohen hohe Nachzahlungen

Was ist Restwert-Leasing? Eigentlich ist Leasing eine Form der Miete: Der Leasing-Nehmer kann das Auto...

Mercedes-Musterfeststellungsklage: Die erste Sammelklage gegen Daimler

Mercedes-Musterfeststellungsklage: Die erste Sammelklage gegen Daimler

++ Update 03.11.2021 ++ Das Klageregister für die Daimler Musterfeststellungsklage wurde eröffnet. Betroffene GLK/GLC-Fahrer können...

VW-Schadensersatz-Rechner im Abgasskandal

VW-Schadensersatz-Rechner im Abgasskandal

Spätestens seit dem BGH-Urteil im Dieselskandal steht fest: Vom VW-Abgasskandal betroffenen Diesel-Kunden steht Schadensersatz zu....

Jeep Abgasskandal: Diese Modelle sind betroffen

Jeep Abgasskandal: Diese Modelle sind betroffen

Der Fiat-Chrysler Abgasskandal und der Mercedes Abgasskandal betreffen verschiedene Jeep-Dieselmodelle mit den Abgasnormen Euro 5...

Abgasskandal bei Mercedes: Schadensersatz-Rechner 2022

Abgasskandal bei Mercedes: Schadensersatz-Rechner 2022

Das Kraftfahrbundesamt hat etliche Mercedes-Diesel (darunter viele Modelle der A-, B-, C-, E-, M-, G-,...

Audi-Abgasskandal: Betroffene Fahrzeuge und Schadensersatz

Audi-Abgasskandal: Betroffene Fahrzeuge und Schadensersatz

Da Audi teilweise dieselben Motoren verwendet wie die Konzernmutter VW, ist auch Audi in den...

Golf VII im Diesel-Abgasskandal

Golf VII im Diesel-Abgasskandal

Der ursprüngliche VW-Abgasskandal drehte sich um den Diesel-Motor EA 189, der unter anderem im Golf...

Verkehr

Dieselskandal: Das gilt für die Verjährung im Abgasskandal 2022

Dieselskandal: Das gilt für die Verjährung im Abgasskandal 2022

Immer noch wollen viele betrogene Dieselfahrer gegen VW Klage einreichen, beispielsweise, weil ihr Auto nach...

Verkehr

Das Montrealer Übereinkommen: Entschädigung für Passagiere

Das Montrealer Übereinkommen: Entschädigung für Passagiere

Das Montrealer Übereinkommen regelt neben Passagierrechten auch wichtige Aspekte in der Abwicklung von Luftfracht. Dieser...

Verkehr

Fluggastrechte in der EU: Hohe Entschädigung bei Flugverspätung

Fluggastrechte in der EU: Hohe Entschädigung bei Flugverspätung

Passagiere in Europa müssen Flugverspätungen und Flugausfälle nicht einfach hinnehmen In vielen Fällen von Flugverspätung...

Verkehr

Entschädigung für verlorenes, beschädigtes und verspätetes Gepäck

Entschädigung für verlorenes, beschädigtes und verspätetes Gepäck

Verlorene, beschädigte und verspätete Koffer: Rechtliche Grundlagen Wenn Gepäck verloren geht, kaputtgeht oder nicht rechtzeitig...

Vom Abgasskandal betroffene Motoren: EA189, EA288, OM651, B47 und andere

Vom Abgasskandal betroffene Motoren: EA189, EA288, OM651, B47 und andere

Seit 2015 wurde für immer mehr Motortypen bekannt, dass die Hersteller bei den Abgastests betrogen...

Opel Abgasskandal: Betroffene Fahrzeuge und Schadensersatz

Opel Abgasskandal: Betroffene Fahrzeuge und Schadensersatz

Auch Opel ist in den Dieselskandal verwickelt. Vom ersten offiziellen Rückruf des Kraftfahrbundesamtes waren rund...

Verkehr

Fiat-Abgasskandal: Ihre Rechte und betroffene Modelle

Fiat-Abgasskandal: Ihre Rechte und betroffene Modelle

Der Abgasskandal bei Fiat Chrysler Automobiles Seitdem Anfang 2016 Auffälligkeiten bei der Abgasreinigung des Fiat...

Diesel-Nachrüstung für VW, Audi, Mercedes, Fiat, BMW & Co.

Diesel-Nachrüstung für VW, Audi, Mercedes, Fiat, BMW & Co.

Im Zuge des Abgasskandals haben immer mehr Städte Diesel-Fahrverbote erlassen. Einer der Gründe dafür war,...

Verkehr

Dieselskandal: Fiat Ducato Abgasskandal

Dieselskandal: Fiat Ducato Abgasskandal

Viele Besitzer von Lieferwagen und Wohnmobilen machen sich Sorgen, dass auch ihr Motor in den...

Verkehr

§ 852 BGB: Abgasskandal-Entschädigung auch nach Verjährung

§ 852 BGB: Abgasskandal-Entschädigung auch nach Verjährung

Der Anspruch auf Schadensersatz im Abgasskandal verjährt ab dem Zeitpunkt, zu dem man von den...