#

Abgasskandal- und Diesel-Urteile: VW und Mercedes vor BGH, EuGH, OLG und Landgericht

Abgasskandal- und Diesel-Urteile: VW und Mercedes vor BGH, EuGH, OLG und Landgericht

Im Abgasskandal sind inzwischen viele Diesel-Urteile zugunsten der Verbraucher ausgefallen – Gegen VW, Audi, Mercedes und andere. 27.07.2021

Zusammenfassung:
  • In Diesel-Urteilen setzen immer mehr Verbraucher Schadensersatz oder eine Entschädigung durch.
  • Die VW-Urteile sind dabei am häufigsten.
  • Auch gegen Mercedes gibt es bereits Urteile im Abgasskandal.

Nachdem der Dieselskandal 2015 bekannt wurde, waren die Abgasskandal-Urteile gegen VW, Audi, Seat und Skoda zunächst uneinheitlich. Inzwischen fallen die Diesel-Urteile aber mehr und mehr zu Gunsten der Verbraucher aus. Insbesondere haben sich inzwischen fast alle Oberlandesgerichte (OLG) im Abgasskandal auf die Seite der Verbraucher gestellt. Selbst wenn die Hersteller wie Volkswagen und Daimler rechtskräftige Urteile großenteils vermeiden können, enden die Verfahren meist mit einem für die Kunden vorteilhaften Vergleich. Insbesondere bei den VW-Urteilen (und den Vergleichen) wird den Kunden in der Regel Schadensersatz oder eine Rückabwicklung zugesprochen. Lautet das Diesel-Urteil auf Rückabwicklung, so wird vom erstatteten Kaufpreis meist noch eine Nutzungsentschädigung abgezogen. Teilweise erhalten die Verbraucher durch die Abgasskandal-Urteile zusätzlich Zinsen.

Wir haben in diesem Artikel einige wichtige Diesel-Urteile und -Beschlüsse aufgelistet. Die Liste der Urteile kann dabei nicht vollständig sein, da es schlicht zu viele gibt. Neben der reinen Auflistung von Abgasskandal-Urteilen sind teilweise kurze Erläuterungen ergänzt, wenn das Urteil ungewöhnlich ist oder erstmals bestimmte Aspekte abdeckt. Die Liste der Diesel-Urteile ist aufgeteilt in:

Neben diesen Diesel-Urteilen gegen die Hersteller haben mehrere Landgerichte inzwischen auch gegen Versicherungen (u.a. ARAG, DEVK, HUK, Örag, WGV) geurteilt, dass die Rechtsschutzversicherungen ihre Deckungszusage bei Klagen im VW-Abgasskandal nicht verweigern dürfen. Das Oberlandesgericht Celle und das Oberlandesgericht Hamm haben zudem beschlossen, dass vom Abgasskandal betroffene VW-Käufer Prozesskostenhilfe erhalten können (Az. 7 W 26/16 vom 30.6.2016 und 28 W 4/16 vom 21.6.2016).

Zu den Diesel-Urteilen kommt noch hinzu: Volkswagen hat einen Bußgeldbescheid über 1 Milliarde Euro akzeptiert. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hatte VW „Aufsichtsflichtverletzungen“ vorgeworfen, die zum Einbau unzulässiger Abschalteinrichtungen geführt hatten. Da Volkswagen den Bußgeldbescheid akzeptiert hat, dürfte sich die Position des Konzerns im Streit mit seinen Kunden weiter verschlechtert haben. Auch die Daimler AG hat bereits eine Strafe über 870 Mio. € erhalten.

BGH Diesel-Urteile

Das erste Diesel-Urteil des BGH ist am 25.5.2020 zu Gunsten der Verbraucher ausgefallen (Az. VI ZR 252/19). Besitzer von betroffenen VW-Modellen mit Abschalteinrichtung können ihre Fahrzeuge zurückgeben. Vom Kaufpreis wird lediglich eine Nutzungsentschädigung abgezogen. (Wie viel man nach dem BGH-Urteil bekommt, haben wir in unserer VW-Entschädigungs-Tabelle zusammengefasst.) Außerdem fiel am 30.7.2020 ein BGH-Urteil, nach dem ein Software-Update nichts am Recht auf Schadensersatz im Dieselskandal ändert (Az. VI ZR 367/19). Schon zuvor hatte sich der BGH bereits verbraucherfreundlich zum Abgasskandal geäußert:

  • BGH-Hinweisbeschluss vom 22.2.2019 (Az. VIII ZR 225/17): VW hat hier einen Rückzieher gemacht, bevor der BGH ein Diesel-Urteil fällen konnte. In einem Hinweisbeschluss hat der BGH trotzdem festgestellt, dass eine illegale Abschalteinrichtung grundsätzlich einen Sachmangel darstellt.
  • BGH-Beschluss vom 28.01.2020 (AZ: VIII ZR 57/19): Der BGH kassierte hier ein Diesel-Urteil eines anderen Gerichts. Das Gericht muss bei einem Mercedes ein Gutachten zum Vorhandensein einer Abschalteinrichtung einholen, bevor es ein neues Diesel-Urteil sprechen kann.
  • Auch für ein bereits verkauftes Auto kann eine Rückabwicklung erfolgen. An die Stelle der Rückgabe tritt dann die Anrechnung des erzielten Gebrauchtwagen-Preises. (Az. VI ZR 575/20 und VI ZR 533/20)
  • In den ersten beiden Jahren nach dem Kauf kann man vom Hersteller ein vergleichbares, sauberes Nachfolgemodell als „Nacherfüllung“ fordern. (Az. VIII ZR 254/20, VIII ZR 118/20, VIII ZR 275/19 und VIII ZR 357/20)

Allerdings gab es im Abgasskandal auch BGH-Urteile, die weniger verbraucherfreundlich ausgefallen sind. Am 30.7.2020 entschied der BGH:

  • Wurde ein Auto mit EA189-Motor nach Herbst 2015 gekauft, besteht kein Anspruch auf Schadensersatz. Andere Modelle und Hersteller waren nicht Gegenstand des Verfahrens. (Az. VI ZR 5/20)
  • Betrogene Diesel-Kunden haben keinen Anspruch auf Zinsen (Az. VI ZR 354/19, VI ZR 397/19). Bei der Rückabwicklung muss der Hersteller aber laut einem BGH-Urteil auch die Finanzierungskosten bezahlen (Az. VI ZR 274/20).
  • Bei Vielfahrern macht eine Rückgabe keinen Sinn, weil die Nutzungsentschädigung den Schadensersatz aufzehren kann. (Az. VI ZR 354/19)
  • Der BGH geht davon aus, dass die Ansprüche aus dem ursprünglichen Abgasskandal (EA 189) bereits seit Ende 2018 verjährt sind (Az. VI ZR 739/20). Das Urteil betrifft keine anderen Motoren und Hersteller und auch EA 189-Besitzer können sich eventuell auf weiteren Betrug durch das Software-Update berufen.
  • Nach einem BGH-Urteil zu Thermofenstern kann diese Art von Abschalteinrichtung nur dann eine sittenwidrige Schädigung darstellen, wenn die Mitarbeite des Herstellers absichtlich gegen Gesetze verstoßen haben. (Az. VI ZR 128/20)
  • Nach einem BGH-Urteil im Audi-Abgasskandal kann man bei einem Audi mit VW-Motor nicht ohne Weiteres von einer sittenwidrigen Schädigung durch Audi ausgehen. Der Kunde müsste beweisen, dass Audi von den Manipulationen wusste oder VW verklagen. (Az. VI ZR 505/19)

EuGH-Urteil im Abgasskandal

Auch der EuGH beschäftigt sich in mehreren Fragen mit dem Abgasskandal. So hat das Landgericht Gera hat den EuGH um die Klarstellung einiger europarechtlicher Fragen gebeten (Rechtssache C-663/19). Unter anderem soll mit dem Diesel-Urteil des EuGH geklärt werden, ob bestimmte Regelungen überhaupt dem Schutz der Käufer dienen und ob bei der Rückgabe des PKW eine Nutzungsentschädigung fällig wird. Das ursprünglich für den 19.3.2020 angekündigte Urteil wurde wegen der Corona-Krise verschoben.

In der Rechtssache C-693/18 liegt das EuGH-Urteil zu Thermofenstern inzwischen vor: Dieses fällt recht verbraucherfreundlich aus und äußert sich z.B. kritisch über sogenannte Thermofenster. Ein Herunterfahren der Abgasreinigung ist demnach nicht zulässig, wenn dadurch nur Verschleiß bzw. Verschmutzung reduziert werden soll. Das bedeutet, dass die meisten Diesel-Modelle eine illegale Abschalteinrichtung einsetzen.

Auch ein Fall gegen Porsche landet demnächst in Luxemburg. Mit einem EuGH-Urteil soll hier geklärt werden, wie der Begriff „Abschalteinrichtung“ auszulegen ist und inwiefern Thermofenster zulässig sind. Die Klärung hatte das Landgericht Stuttgart beantragt (Beschluss vom 13.03.2020, Az. 3 O 31/20).

Außerdem gibt es bereits ein weiteres rechtskräftiges EuGH-Urteil im Abgasskandal: Am 09.07.2020 entschied der EuGH, dass vom Dieselskandal betroffene Österreicher VW auch in Österreich verklagen können (Az. C-343/19).

VW-Abgasskandal: neue Urteile 2020 und 2021

Hier eine Liste von VW-Abgasskandal-Urteilen aus dem Jahr 2020, die im Sinne der Verbraucher ausgefallen sind. Aufgrund der Vielzahl an VW-Urteilen haben wir uns auf ausgewählte Urteile von Oberlandesgerichten und Urteile zu neuen Themen beschränkt:

  • LG Köln, Urteil vom 15.1.2020 (Az. 17 O 185/19): Die Verjährung wird durch die VW-Musterfeststellungsklage auch gehemmt, wenn man sich wieder abmeldet.
  • OLG Oldenburg, Urteil vom 16.1.2020 (Az. 14 U 166/19)
  • OLG Hamm, Urteil vom 20.01.2020 (Az. I-13 U 40/18)
  • OLG Oldenburg, Urteil vom 30.1.2020 (Az. 1 U 131/19: Die Verjährung von Fällen mit EA 189-Motor tritt nicht vor 2019 ein.
  • OLG Düsseldorf, Urteil vom 30.01.2020 (Az. I-13 U 81/19): Porsche kann sich nicht auf Unwissen berufen.
  • OLG Brandenburg, Urteil vom 11.02.2020 (Az. 3 U 89/19)
  • OLG Dresden, Urteile vom 05.03.2020 (Az. 10a U 1834/19 und 10a U 1907/19)
  • OLG Köln, Urteil vom 02.04.2020 (Az. 18 U 60/19): Anspruch auf Ersatzlieferung des Nachfolgemodells.
  • OLG Koblenz, Urteil vom 03.04.2020 (Az. 8 U 1956/19): Entschädigung wegen sittenwidriger Schädigung beim EA 189 auch bei Kauf 2017.
  • Landgericht Dortmund, Urteil vom 28.08.2020 (Az.: 4 O 53/20): Auch nach dem Update hat der Skandal-Motor EA 189 noch eine Abschalteinrichtung. VW hat wohl nur die Prüfstandserkennung gegen ein Thermofenster ausgetauscht.
  • OLG Köln vom 25.09.2020 (Az. 19 U248 / 19): Verjährung tritt im Abgasskandal erst mit Kenntnis der Manipulation ein und damit meist erst mit der Aufforderung, ein Update der Motorsteuerungssoftware einspielen zu lassen.
  • OLG Köln vom 18.12.2020 (Az. 20 U 288/19): Sittenwidrige Schädigung beim EA 189 auch nach 2015, da Update weiter auf Abschalteinrichtung setzt.
  • OLG Koblenz vom 13.01.2021 (Az.: 5 U 145/20): Schadensersatz auch beim 3-Liter-Motor EA897 von Audi.
  • OLG Bremen vom 15.01.2021 (Az. 2 U 9/20): Auch nach dem Software-Update drohen weitere Gefahren. Zur Begründung wird der erneute Rückruf beim VW EOS herangezogen.
  • OLG Hamm vom 19.1.2021 (Az. 19 U 1304/19): Das Gericht sieht auch nach der AdHoc-Mitteilung und den Software-Updates keine Verhaltensänderung beim VW-Konzern.
  • OLG Oldenburg vom 2.3.2021 (Az. 12 U 161/20): Verurteilung von VW zu „Restschadensersatz“ nach § 852 BGB nach eingetretener Verjährung.
  • OLG Köln vom 19.2.2021 (Az. 19 U 151/20): Erstes Urteil gegen VW beim EA288-Motor.
  • OLG Naumburg vom 09.04.2021 (Az. 8 U 68/20): Erneut verbraucherfreundliches Urteil zum EA 288.

VW-Abgasskandal: Urteile 2019 und früher

Folgende VW-Abgasskandal-Urteile aus den Jahren bis 2019 räumen den betroffenen Käufern ein Rücktrittsrecht oder Schadensersatz ein:

  • Oberlandesgericht München, Urteil vom 23. März 2017 (Az. 3 U 4316/16): VW hatte einen Rückzieher gemacht, es ging daher offiziell nur noch um die Gerichtskosten.
  • Landgericht Arnsberg, Urteil vom November 2017 (Az. I-2 O 45/17): erstes Urteil zum Widerruf von Autokrediten
  • OLG Köln, Urteil vom 27.3.2018 (Az. 18 U 134/17): Eine Rückgabe ist auch nach Update der Motorsteuerung möglich.
  • Landgericht Augsburg, Urteil vom 7.5.2018 (Az. 82 O 4497/16): In diesem Diesel-Urteil wurde die Nichtigkeit des Kaufvertrags festgestellt.
  • OLG Köln, Urteil vom 28.5.2018 (Az. 27 U 13/17)
  • Landgericht Duisburg, Urteil vom 30.10.2018 (Az. 1 O 231/18): Erstes Urteil zum EA 288-Motor
  • Landgericht Augsburg, Urteil vom 14.11.2018 (Az. 021 O 4310/16): Abgasskandal-Urteil, das eine Diesel-Rückgabe ohne Nutzungsentschädigung vorsieht.
  • Landgericht Wuppertal, Urteil vom 15.03.2019 (Az. 2 O 273/18): Urteil zum Thermofenster beim Motor EA 288
  • Landgericht Bonn, Urteil vom 27.03.2019 (Az. 1 O 394/17): Der Käufer eines Porsche Cayenne Diesel bekommt dank Zinsen mehr zurück als er gezahlt hatte.
  • OLG Köln, Hinweisbeschluss vom 29.04.2019 (Az. 16 U 30/19, 1 0138/18): Ein Diesel-Käufer hat bei Rückabwicklung Anspruch auf Zinsen zusätzlich zum Kaufpreis.
  • OLG Koblenz, Urteil vom 12.6.2019 (Az. 5 U 1318/18)
  • OLG Stuttgart, Urteil vom 26.9.2019 (Az. 10 U 11/19): Das Diesel-Urteil sieht auch bei Gebrauchtwagen Ansprüche wegen sittenwidriger Schädigung vor.
  • OLG München, Urteil vom 15.10.2019 (Az. 24 U 797/19)
  • OLG Düsseldorf, Urteil vom 17.10.2019 (Az. 13 U 106/18)
  • OLG Düsseldorf, Urteil vom 19.11.2019 (Az. 17 U 146/19): Erstattung von Deliktszinsen und Kosten für eine Restschuldversicherung bzw. Kreditschutzbrief.
  • OLG Wien, Urteil vom 27.11.2019 (Az. 4 R 62/19w): Übertriebene Thermofenster sind ein grundsätzlicher Mangel.
  • OLG Düsseldorf vom 12.12.2019 (Az. I-13 U 84/19): 25% des Kaufpreises als Schadensersatz.

Urteile gegen Mercedes im Abgasskandal

Auch gegen die Daimler AG liegen bereits erste Diesel-Urteile vor, in denen die Kunden von Mercedes Schadensersatz erhalten haben. Hier eine Auswahl:

  • LG Karlsruhe, Urteil vom 05.06.2018 (Az.:18 O 24/18)
  • LG Hanau, Urteil vom 07.06.2018 (Az.: 9 O 76/18)
  • LG Stuttgart, Urteil vom 17.1.2019 (Az. 23 O 180/18): Urteil zu unzulässigen Thermofenstern bei Gebrauchtwagen – selbst ohne offiziellen Rückruf.
  • LG Stuttgart, Urteil vom 09.05.2019 (Az. 23 O 220/18)
  • OLG Köln, Urteil vom 06.09.2019 (Az. 19 U 51/19)
  • OLG Hamm, Beweisbeschluss vom 02.10.2019 (Az. I-17 U 191/18): Es muss ein Gutachten eingeholt werden.
  • BGH-Beschluss vom 28.01.2020 (Az. VIII ZR 57/19): Gericht muss bei einem Mercedes ein Gutachten einholen
  • OLG Naumburg vom 18.09.2020 (Az. 8 U 8/20): Erstes OLG-Urteil gegen Daimler. Es ging um die unzulässige Kühlmittel-Solltemperatur-Regelung.
  • OLG Köln vom 5.11.2020 (Az. 7 U 35/20)
  • LG Stuttgart vom 12.11.2020 (Az.: 20 O 411/19): Verurteilung wegen fahrlässiger Schädigung (§ 823 BGB)

Urteile gegen andere Hersteller

Gegen andere Hersteller gibt es bisher weniger Urteile.

  • LG Düsseldorf vom 31.03.2020 (Az. 7 O 67/19): Erstes Urteil gegen BMW
  • LG Koblenz vom 1.3.2021 (Az. 12 O 316/20): Erstes verbraucherfreundliches Urteil gegen Fiat im Wohnmobil-Abgasskandal; Nutzungsentschädigung berechnet nach Alter statt Kilometerstand. Inzwischen gibt es weitere, ähnliche Landgerichts-Urteile im Fiat-Abgasskandal.
  • OLG Schleswig-Holstein (Az. 1 U 94/20): Auch ohne Rückruf muss bei einem BMW X1 mit N47-Motor ein Gutachten eingeholt werden.
  • OLG Köln vom 28.05.2021 (Az. 19 U 134/20): Bei einem BMW 550 muss ein Gutachten eingeholt werden. Reines Leugnen durch BMW reicht nicht für eine Klageabweisung.

Das könnte Sie auch interessieren:

Diesel von VW, Audi, Mercedes: BGH-Urteile im Abgasskandal

Diesel von VW, Audi, Mercedes: BGH-Urteile im Abgasskandal

Inzwischen sind in Diesel-Prozessen gegen VW, Audi und Mercedes mehrere BGH-Urteile im Abgasskandal gefallen: BGH-Urteil...

Opel Abgasskandal: Betroffene Fahrzeuge und Schadensersatz

Opel Abgasskandal: Betroffene Fahrzeuge und Schadensersatz

Auch Opel ist in den Dieselskandal verwickelt. Vom ersten offiziellen Rückruf des Kraftfahrbundesamtes waren rund...

Geld

Autokredit widerrufen und finanziertes Auto zurückgeben

Autokredit widerrufen und finanziertes Auto zurückgeben

Widerruf Autokredit: Darum können Verbraucher finanzierte Autos zurückgeben Mit einem Autokredit-Widerruf können Verbraucher ihre über...

Wo gelten welche Diesel-Fahrverbote?

Wo gelten welche Diesel-Fahrverbote?

Mit dem Ziel den Feinstaubgehalt in der Luft zu senken, wurde in Deutschland die Feinstaubplakette...

Golf VII im Diesel-Abgasskandal

Golf VII im Diesel-Abgasskandal

Der ursprüngliche VW-Abgasskandal drehte sich um den Diesel-Motor EA 189, der unter anderem im Golf...

VW-Motor EA288: Thermofenster und weitere Abschalteinrichtungen

VW-Motor EA288: Thermofenster und weitere Abschalteinrichtungen

Manche Beobachter dachten schon, dass der VW-Konzern den Dieselskandal allmählich abhaken kann. Aber zum Einen...

Verkehr

Thermofenster im Abgasskandal

Thermofenster im Abgasskandal

Nach dem Dieselskandal rund um illegale Abschalteinrichtungen beim Motor EA 189 von VW geht der...

Abgasskandal: Diesel-Schadensersatz bei Gebrauchtwagen

Abgasskandal: Diesel-Schadensersatz bei Gebrauchtwagen

Grundlagen zum VW-Dieselskandal Bereits seit längerem ist bekannt, dass Fahrzeuge von VW, Audi, Seat und...

Diesel-Abgasskandal in Österreich: Wo klagen?

Diesel-Abgasskandal in Österreich: Wo klagen?

Der Abgasskandal betrifft auch viele Diesel-Fahrer in Österreich. Da die Fahrzeuge (und Motoren) dabei aber...

Schadensersatz im Abgasskandal: Wann Sie Ihr Auto behalten oder zurückgeben sollten

Schadensersatz im Abgasskandal: Wann Sie Ihr Auto behalten oder zurückgeben sollten

Auto zurückgeben oder behalten: Sie haben die Wahl Bereits seit dem ersten BGH-Urteil im Abgasskandal...

Volvo-Abgasskandal: Schadensersatz für unzulässige Thermofenster?

Volvo-Abgasskandal: Schadensersatz für unzulässige Thermofenster?

Inzwischen scheint es auch einen Abgasskandal bei Volvo zu geben: Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) stellte...

Abgasskandal: EuGH-Urteil zu Thermofenstern

Abgasskandal: EuGH-Urteil zu Thermofenstern

Thermofenster sind nach einem Urteil des EuGH eine unzulässige Abschalteinrichtung (Rechtssache C‐693/18, Urteil vom 17.12.2020)....

Jeep Abgasskandal: Diese Modelle sind betroffen

Jeep Abgasskandal: Diese Modelle sind betroffen

Der Fiat-Chrysler Abgasskandal betrifft verschiedene Dieselmodelle mit den Abgasnormen Euro 5 und Euro 6. Insbesondere...

Skoda Dieselskandal: Schadensersatz-Rechner für betroffene Modelle

Skoda Dieselskandal: Schadensersatz-Rechner für betroffene Modelle

Bei Škoda wurden die im Dieselskandal bekannten VW-Motoren EA189 und EA288 verbaut. Das Kraftfahrbundesamt (KBA)...

Abgasskandal bei Mercedes: Schadensersatz-Rechner 2021

Abgasskandal bei Mercedes: Schadensersatz-Rechner 2021

Das Kraftfahrbundesamt hat Mercedes-Diesel mit illegalen Abschalteinrichtungen der Baujahre 2010-2018 zurückgerufen. Besitzern von betroffenen Fahrzeugen...

Verkehr

Fiat-Abgasskandal: Ihre Rechte und betroffene Modelle

Fiat-Abgasskandal: Ihre Rechte und betroffene Modelle

Der Abgasskandal bei Fiat Chrysler Automobiles Seitdem Anfang 2016 Auffälligkeiten bei der Abgasreinigung des Fiat...

Verkehr

Dieselskandal bei Daimler: Ihre Mercedes Diesel-Klage

Dieselskandal bei Daimler: Ihre Mercedes Diesel-Klage

Im Schatten von VW hat sich auch ein Mercedes-Abgasskandal entwickelt. Aufgrund unzulässiger Abschalteinrichtungen wurde ein...

Verkehr

Dieselskandal: Das gilt für die Verjährung im Abgasskandal 2021

Dieselskandal: Das gilt für die Verjährung im Abgasskandal 2021

Immer noch wollen viele betrogene Dieselfahrer gegen VW Klage einreichen, beispielsweise, weil ihr Auto nach...

Audi-Abgasskandal: Betroffene Fahrzeuge und Schadensersatz

Audi-Abgasskandal: Betroffene Fahrzeuge und Schadensersatz

Da Audi teilweise dieselben Motoren verwendet wie die Konzernmutter VW, ist auch Audi in den...

Verkehr

Dieselskandal: Fiat Ducato Abgasskandal

Dieselskandal: Fiat Ducato Abgasskandal

Viele Besitzer von Lieferwagen und Wohnmobilen machen sich Sorgen, dass auch ihr Motor in den...

Verkehr

Dieselskandal: Schadensersatz auch für bereits verkaufte Autos

Dieselskandal: Schadensersatz auch für bereits verkaufte Autos

Wenn ein Hersteller mit illegalen Abschalteinrichtungen vorsätzlich betrogen hat, besteht für die Kunden Anspruch auf...

BMW-Dieselskandal: Entschädigung und betroffene Modelle

BMW-Dieselskandal: Entschädigung und betroffene Modelle

Inzwischen scheint es auch einen BMW-Abgasskandal zu geben. Zwar leugnet der Autohersteller aus München weiter,...

Mercedes OM 651-Motor: Diesel-Rückrufe, betroffene Fahrzeuge, Schadensersatz

Mercedes OM 651-Motor: Diesel-Rückrufe, betroffene Fahrzeuge, Schadensersatz

Der OM 651-Motor der Daimler AG ist ein Diesel-Motor mit 4 Zylindern, der seit 2008...

Mercedes-Musterfeststellungsklage: Die erste Sammelklage gegen Daimler

Mercedes-Musterfeststellungsklage: Die erste Sammelklage gegen Daimler

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat am 07.07.2021 vor dem Oberlandesgericht Stuttgart eine Musterfeststellungsklage gegen die...

Verkehr

AGR-Kühler und AGR-Ventil defekt: Symptome, Reparatur und Schadensersatz

AGR-Kühler und AGR-Ventil defekt: Symptome, Reparatur und Schadensersatz

Ein Defekt am AGR-Ventil oder am AGR-Kühler ist nicht nur ärgerlich, er kann auch teuer...

Wir verwenden Cookies und andere Tracking-Methoden, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern, Fehler auf unserer Seite zu identifizieren und Marketingmaßnahmen zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen sie dieser Art der Nutzeranalyse und unserer Datenschutzerklärung zu.

Ablehnen Zustimmen