Führerschein
  • 09.01.2017
Zusammenfassung:
  • Ab dem 19. Januar 2033 ist der EU-Führerschein verpflichtend.
  • Der EU-Führerschein ist 15 Jahre lang gültig, für die Verlängerung ist ein aktuelles Lichtbild notwendig.
  • Führerscheine der C- und D-Klassen gelten für fünf Jahre.

Führerschein umschreiben: EU-Führerschein ist ab 2033 Pflicht

Führerschein
  • Hannes Klostermann
  • 09.01.2017
Zusammenfassung:
  • Ab dem 19. Januar 2033 ist der EU-Führerschein verpflichtend.
  • Der EU-Führerschein ist 15 Jahre lang gültig, für die Verlängerung ist ein aktuelles Lichtbild notwendig.
  • Führerscheine der C- und D-Klassen gelten für fünf Jahre.

Alle Führerscheine, die vor dem 20. Januar 2013 ausgestellt wurden, müssen bis spätestens zum 19. Januar 2033 auf den EU-Führerschein im Scheckkartenformat umgeschrieben werden. (Foto: juefraphoto/fotolia)

Was Autofahrer beachten müssen, wenn sie ihren alten Führerschein in einen EU-Führerschein umschreiben lassen

Für viele Deutsche hat der alte, graue oder rosa Führerschein nostalgischen Wert. Spätestens am 19. Januar 2033 ist allerdings der Tag des Abschieds gekommen und Autofahrer müssen ihre alten Papiere in den EU-Führerschein umschreiben lassen.

Die Europäische Union möchte die verschiedenen Führerscheinregelungen im Europäischen Wirtschaftsraum angleichen. Bereits seit 1999 gelten daher die internationalen Führerscheinklassen A, B, C, D, L und T. Im Jahr 2006 trat zudem die EU-Richtlinie 2006/126/EG in Kraft. Diese sieht vor, dass der EU-Führerschein im Scheckkartenformat die bisher gültigen Führerscheinpapiere ersetzt.

Wer muss bis 2033 seinen Führerschein umschreiben lassen?

Der europäische Führerschein ist im Gegensatz zu den bisherigen deutschen Führerscheindokumenten nur noch 15 Jahre lang gültig. Er soll fälschungssicherer sein und durch ein aktuelles Lichtbild die Identifikation der Fahrer erleichtern. Verpflichtend wird der EU-Führerschein ab dem 19. Januar 2033.

Wer seinen Führerschein nach dem 19. Januar 2013 erworben hat, hat bereits einen EU-Führerschein erhalten. Wer dagegen noch die alten grauen oder rosa Papiere besitzt, muss seinen Führerschein umschreiben lassen. Auch die seit 1999 ausgegebene, grün-rosa Scheckkarte muss umgeschrieben werden. Sie entspricht zwar äußerlich dem EU-Führerschein, ist aber unbefristet gültig. Die EU hat jedoch festgelegt, dass Führerscheine nur noch 15 Jahre gültig sind.

Wer ab 2033 noch mit einem alten Führerschein fährt, kann wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis belangt werden. Laut § 21 Straßenverkehrsgesetz stehen darauf eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr.

Welche Dokumente brauchen Autofahrer, um den Führerschein umschreiben zu lassen?

Je nach Bundesland und Landkreisen sind unterschiedliche Stellen für die Umschreibung des Führerscheins verantwortlich. Autofahrer sollten sich bei ihrer Gemeindeverwaltung erkundigen, wo genau sie ihren Führerschein umschreiben lassen können. Die Ausstellung des Scheckkartenführerscheins dauert meist zwei bis drei Wochen. Die Kosten legen die jeweiligen regionalen Verwaltungen fest.

Für die Umschreibung werden folgende Dokumente benötigt: – der alte, gültige Führerschein – ein aktuelles, biometrisches Lichtbild – ein gültiger Personalausweis oder Reisepass

Für Führerscheine der C- und D-Klassen gelten andere Gültigkeitsfristen:

  • C1 (Fahrzeuge zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen) und C1E (mit zusätzlichem Anhänger bis zu 750 Kilogramm): unbefristet bis zum 50. Lebensjahr, danach Verlängerung um fünf Jahre.
  • C (Fahrzeuge über 3,5 Tonnen) und CE (mit zusätzlichem Anhänger bis zu 750 Kilogramm): fünf Jahre.
  • D1, D1E, D und DE (Busse): fünf Jahre, ab dem 50. Lebensjahr ist für die Verlängerung eine Bescheinigung über die körperliche und geistige Eignung sowie ein augenärztliches Gutachten vorzulegen.
polizei-kontrolle
Wer ab 2033 noch mit einem alten Führerschein fährt, kann wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis belangt werden. (Foto: Gerhard Seybert/fotolia)

Welche Führerscheinklasse gilt nach der EU-Führerschein Umschreibung?

Mit der europäischen Führerscheinreform erfolgte auch die Angleichung der einzelnen Führerscheinklassen. Wer einen Führerschein der Klasse 3 auf den europäischen Führerschein umschreiben lässt, darf anschließend Fahrzeuge der Klasse B, BE, C1, C1E, und L sowie eingeschränkt Fahrzeuge der Klasse 2 fahren. fahren.
Die Führerscheinklasse CE gilt jedoch nur bis zum 50. Lebensjahr. Danach muss diese mithilfe eines ärztlichen und augenärztlichen Gutachtens für 5 Jahre verlängert werden. Die Bescheinigungen sind auch beim Umtausch des Führerscheins erforderlich. Fahrer, die die alte Klasse 3 besitzen und ihren Führerschein umschreiben lassen, können auf Antrag die Fahrerlaubnis CE erhalten. Dafür sowie für die Verlängerung nach dem 50. Lebensjahr sind ebenfalls ärztliche Gutachten notwendig.
Quellen: Fahrerlaubnis-Verordnung, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, ADAC

Tipps:
  • Lassen Sie Ihren alten Führerschein bis zum 19. Januar 2033 auf den EU-Führerschein im Scheckkartenformat umschreiben.
  • Denken Sie daran, den EU-Führerschein alle 15 Jahre verlängern zu lassen.
  • Für die Umschreibung und Verlängerung benötigen Sie ein aktuelles, biometrisches Lichtbild.

Kommentare: 0

Anzeigen:

Aktuell kein Kommentar...

Kommentar schreiben

Schreiben Sie eine Antwort oder Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



| | Tel: |

Ähnliche Artikel:

Alle wichtigen Informationen, neuesten Regelungen und Urteile zum Thema Verkehr, Flugrecht, Straßenverkehrsrecht, Führerschein, Bußgeldkatalog, Ordnungswidrigkeiten, Verkehrsunfälle sowie Fernbus- und Bahnverkehr. Weitere Informationen finden sich auch im Bereich Reiserecht.

Alle wichtigen Informationen, neuesten Regelungen und Urteile zum Thema Verkehr, Flugrecht, Straßenverkehrsrecht, Führerschein, Bußgeldkatalog, Ordnungswidrigkeiten, Verkehrsunfälle sowie Fernbus- und Bahnverkehr. Weitere Informationen finden sich auch im Bereich Reiserecht.

zum Thema „Verkehr“:

26 Artikel

Kreditrecht

Was ist Restwert-Leasing? Eigentlich ist Leasing eine Form der Miete: Der Leasing-Nehmer kann das Auto…

Ordnungswidrigkeiten

Was ist unerlaubtes Entfernen vom Unfallort? Grundsätzliches zur Fahrerflucht Eigentlich heißt es nicht Fahrerflucht oder…

Verkehr :

  • 26 Artikel

Alle wichtigen Informationen, neuesten Regelungen und Urteile zum Thema Verkehr, Flugrecht, Straßenverkehrsrecht, Führerschein, Bußgeldkatalog, Ordnungswidrigkeiten, Verkehrsunfälle sowie Fernbus- und Bahnverkehr. Weitere Informationen finden sich auch im Bereich Reiserecht.

zum Thema „Familie“:

26 Artikel

Kreditrecht

Was ist Restwert-Leasing? Eigentlich ist Leasing eine Form der Miete: Der Leasing-Nehmer kann das Auto…

Kreditrecht

Was ist Restwert-Leasing? Eigentlich ist Leasing eine Form der Miete: Der Leasing-Nehmer kann das Auto…

Ordnungswidrigkeiten

Was ist unerlaubtes Entfernen vom Unfallort? Grundsätzliches zur Fahrerflucht Eigentlich heißt es nicht Fahrerflucht oder…

Flugrecht

Was sind Legal-Techs? Unter Legal-Tech versteht man im Wesentlichen drei Arten von IT-Startups: Die einen…

Flugrecht

Passagiere in Europa müssen Flugverspätungen und Flugausfälle nicht einfach hinnehmen In vielen Fällen von Flugverspätung…

Idiotentest für Autofahrer – Darauf sollten Sie bei der MPU achten
Führerschein

Der Idiotentest kostet nicht nur viel Geld – er hat darüberhinaus eine Durchfallquote von 50…

Servicecenter

Die GDVI Verbraucherhilfe setzt sich für Sie in vielen Bereichen ein. Wir bieten Ihnen viele hilfreiche Services an, damit Sie an Ihr gutes Recht kommen.

Rechtecheck Newsletter