Gemeinsam getrennt: Die smarte Scheidung

Erfahrungen & Bewertungen zu Rechtecheck GmbH
Eine Scheidung ist eine große Belastungsprobe für alle Beteiligten. Bringen Sie Ihre Ehe deshalb einvernehmlich zu Ende!

Gemeinsam, fair, stressfrei.
  • Schnell und ortsunabhängig

  • Kostengünstig und auf Wunsch mit Finanzierung

  • Fair und stressfrei für beide

Worauf müssen Sie jetzt achten? Unser Sofort-Check verrät Ihnen was auf Sie zukommt.


Zum Sofort-Check
Erfahrungen & Bewertungen zu Rechtecheck GmbH

Unser Versprechen:
Die smarte Scheidung!

Schnell und
ortsunabhängig

Schnell geschieden ohne Anwaltsbesuche und lange Verfahren: Rechtecheck macht’s möglich. Wir beraten Sie zeitnah – online und telefonisch.

Kostengünstig

Je weniger Streit, desto günstiger die Scheidung: Eine einvernehmliche Scheidung erfordert nur einen Anwalt und ist der günstigste Weg. Keine Lust auf finanzielle Belastung? Nutzen Sie unsere Ratenfinanzierung.

Fair und stressfrei

Eine einvernehmliche Trennung ist für alle am besten. Wir begleiten Sie zu einer fairen Lösung – in Ihrem Sinne und im Sinne Ihres Umfelds und Ihrer Kinder.

Die günstigste Lösung:
eine einvernehmliche Scheidung

Eine einvernehmliche Scheidung ist die günstigste Lösung: Sie brauchen nur einen Anwalt und beide Ehepartner teilen sich die Kosten. Berechnen Sie hier Ihre Kosten.


Eigenes Nettoeinkommen

Nettoeinkommen des Partners

Sonstiges Vermögen

Anzahl gemeinsamer Kinder (unterhaltspflichtig)

Versorgungsausgleich bereits geregelt?

Anzahl Versorgungen

Ihr Ergebnis

Herkömmliche Scheidung*

Smarte Scheidung (einvernehmlich)

Verfahrenswert:

0,00 €

0,00 €


Anwaltskosten:

0,00 €

0,00 €


Gerichtskosten:

0,00 €

0,00 €


Gesamtkosten:

0,00 €

0,00 €


* Die Kosten einer herkömmlichen Scheidung können noch deutlich höher ausfallen, falls sich das Verfahren in die Länge zieht (z.B. weil es zu Streitigkeiten kommt).

Die smarte Scheidung mit Rechtecheck
– Schritt für Schritt

Mit unserem Sofort-Check legen Sie genau jetzt den Grundstein für eine einvernehmliche und damit günstigere und schnellere Trennung.

1

Der Sofort-Check:
Prüfen Sie Ihre Voraussetzungen

Wo stehen Sie gerade? Was müssen Sie beachten? Unser Sofort-Check verrät, was auf Sie zukommt.

Zum Sofort-Check
Mit unserem Sofort-Check legen Sie genau jetzt den Grundstein für eine einvernehmliche und damit günstigere und schnellere Trennung.
Mit dem richtigen Anwalt kann eine Scheidung auch ohne unnötigen Streit funktionieren

2

Die Anwaltsberatung:
Individuell und persönlich

    Wir nehmen uns Zeit und beraten Sie online oder telefonisch (ca. 45-60 Minuten) ausführlich zu Ihrer individuellen Situation – auf Wunsch mit schriftlicher Dokumentation.

Im übersichtlichen Rechtecheck-Dashboard behalten Sie Termine und ausstehende Dokumente jederzeit im Blick

3

Ihr Kundencenter:
Alles Wichtige immer im Blick

Wie geht es weiter? Im Kundencenter haben Sie Termine, Fristen und nächste Schritte im Blick: übersichtlich und jederzeit online einsehbar.

Im übersichtlichen Rechtecheck-Dashboard behalten Sie Termine und ausstehende Dokumente jederzeit im Blick.
Treten doch mal Konflikte auf, dann kann eine Mediation oft noch die einvernehmliche Scheidung retten

4

Optional: Mediation und Konfliktlösung
Schlichtung im Streitfall

Bei strittigen Fragen vermitteln unsere Experten schnell, fair und unparteiisch. Gemeinsam finden wir die beste Lösung für alle Beteiligten.

5

Notarielle Regelung:
Alles, was recht ist

Auf Wunsch entwerfen wir Ihre Trennungsvereinbarung und setzen Änderungswünsche um. Alle wichtigen Punkte regeln wir so schnell und außergerichtlich.

6

Das Trennungsjahr:
Zeit zur Orientierung

Während Sie sich an die Trennung gewöhnen, behalten wir die Termine im Blick und reichen fristgerecht den Scheidungsantrag ein.

7

Der Scheidungstermin
Reine Formsache

Ein Anwalt begleitet Sie zum Scheidungstermin und sorgt für eine schnelle Abwicklung. Kurz und schmerzlos, ohne Streitigkeiten.

8

Nach der Scheidung:
Wir sind weiter für Sie da

Beispielsweise informieren wir Sie über Unterhaltserhöhungen bei gesetzlicher Anpassung der Düsseldorfer Tabelle.

Ihre Vorteile im Überblick:

Ohne Rechtecheck

  • Emotionale Belastung – streitige Scheidungen belasten Sie und Ihr Umfeld

  • Lange Dauer – durch streitige Punkte kann sich eine Scheidung jahrelang hinziehen

  • Existenzängste – durch nicht geklärten Unterhalt

  • Hohe Kosten – Zwei Anwälte und oft höherer Streitwert

  • Einseitig – oft Fokus auf Anwaltsleistung, ohne weitere Experten (z.B. außergerichtliche Regelungen)

Mit Rechtecheck

  • Schnell – ohne lange und streitige Gerichtsverfahren

  • Kostengünstig – Sie brauchen gemeinsam nur einen Anwalt

  • Ortsunabhängig – wir sind telefonisch und online für Sie da

  • Fair – wir finden die beste Lösung für alle Beteiligten

  • Erfahren – wir sind Experten für Scheidungsrecht

  • Finanzierung – wir bieten Ratenfinanzierung an und Unterstützung bei Verfahrenskostenhilfe

Wir sind für Sie da:
In allen Phasen Ihrer Scheidung

Was vor der Trennung wichtig ist

Eine Scheidung ist ein einschneidendes Erlebnis – für beide Partner, insbesondere aber für die Kinder. Machen Sie das Beste draus: Bringen Sie Ihre Ehe einvernehmlich zu Ende. Gemeinsam und fair, im Sinne aller Beteiligten.


Langwierige Rechtsstreitigkeiten, Gezerre um das Sorgerecht und Rosenkriege bedeuten eine enorme Belastung – mental und psychisch, aber auch finanziell.


Handeln Sie deshalb besonnen und ruhig. Denken Sie daran: Auch eine Trennung bewältigt man am besten gemeinsam. Eine einvernehmliche Lösung ist für alle Beteiligten das Beste.


Eine frühzeitige juristische Beratung über die Trennung und ihre Folgen spart oft viel Geld und bewahrt Sie vor unnötigen Zerwürfnissen.

Ihre Vorteile mit Rechtecheck

  • Unser Sofort-Check gibt Ihnen einen ersten Eindruck, was auf Sie zukommt und welche Punkte besondere Aufmerksamkeit verlangen.

  • Wir beraten Sie individuell zu Ihrer Situation und verhelfen Ihnen zu einer fairen, schnellen und kostengünstigen Scheidung.

  • Unsere Experten und Mediatoren stehen Ihnen von Anfang an zur Seite und begleiten Sie auf Ihrem Weg.

Was bei der Trennung wichtig ist

Die Entscheidung, sich von seinem Ehepartner zu trennen, will wohl überlegt sein. Denn sie hat für die Familie und das gesamte Umfeld weitreichende Folgen.


Durch eine besonnene Herangehensweise stellen Sie die Weichen für die Zukunft. Jetzt entscheidet sich, ob die Scheidung fair und unstreitig verläuft oder in einem Rosenkrieg endet.


Auch wenn es bei der Aussprache der Trennung schwerfällt, den Ehepartner mit ins Boot zu holen ist es wichtig, offen über die Situation und die Trennung zu sprechen.

Ihre Vorteile mit Rechtecheck

  • Wir beraten Sie individuell zu Ihrer Situation, zu einer Scheidung und zu den Folgen.

  • Wir helfen Ihnen, einen klaren Kopf zu bewahren und rational zu handeln.

  • Bei Sorgen um eine hohe finanzielle Belastung bieten wir eine Finanzierung sowie Unterstützung bei der Beantragung von Verfahrenskostenhilfe an.

  • Im Streitfall beraten unsere Mediatoren unparteiisch und fair. Gemeinsam finden wir die beste Lösung für alle Beteiligten.

Was im Trennungsjahr wichtig ist

Bevor Sie den Scheidungsantrag einreichen können, müssen Sie mindestens ein Jahr getrennt leben. Diese Zeit ist gesetzlich vorgeschrieben.


Das Trennungsjahr beginnt, wenn ein Ehegatte dem anderen die Trennungsabsicht unmissverständlich mitteilt und tatsächlich eine räumliche Trennung vorgenommen wird. Dieser Termin muss später im Scheidungsantrag angegeben werden.


Beide Ehegatten sollten das Trennungsjahr nutzen, um sich über die Zukunft Gedanken zu machen und die Scheidung vorzubereiten. Dazu gehört beispielsweise die Regelung der Unterhaltszahlungen, des Versorgungsausgleichs, der Aufenthaltsbestimmungen der Kinder und die Klärung der Vermögensaufteilung. Sind diese Punkte nicht bereits in einem Ehevertrag festgehalten, empfiehlt sich eine außergerichtliche, notarielle Vereinbarung. Diese spart später Zeit, Nerven und Geld.

Ihre Vorteile mit Rechtecheck

  • Wir beraten Sie zu den rechtlichen Voraussetzungen des Getrenntlebens – zum Beispiel auch innerhalb einer Wohnung.

  • Auf Wunsch erstellen wir gemeinsam mit Ihnen eine notarielle Vereinbarung.

  • Wir unterstützen Sie bei allen wichtigen Formalitäten – zum Beispiel die Änderung der Steuerklassen, Anträge auf Sorgerecht und Trennungsunterhalt oder interne Ausgleichsansprüche.

  • Wir helfen Ihnen, einen einvernehmlichen, fairen Weg zu finden.

Was beim Scheidungstermin wichtig ist

Nach Ablauf des Trennungsjahrs stellen wir für Sie den Antrag auf Ehescheidung. Das zuständige Amtsgericht legt den Scheidungstermin fest, zu dem beide Ehepartner erscheinen müssen.


Der Richter befragt beide Ehegatten, seit wann sie getrennt leben und ob beide geschieden werden wollen. Stimmen beide Ehegatten der Scheidung zu, spricht das Gericht die Scheidung aus.

Ihre Vorteile mit Rechtecheck

  • Wir begleiten Sie zum Gerichtstermin und sorgen dafür, dass alles schnell über die Bühne geht.

  • Nach ca. 15 Minuten sind Sie offiziell geschieden. Kurz und schmerzlos, ohne Streitigkeiten. Bei einer nicht einvernehmlichen Scheidung kann dieser Termin viel länger dauern.

Was nach der Scheidung wichtig ist

In der Regel leistet nach der Scheidung ein Partner Unterhaltszahlungen. Ändern sich die Verhältnisse, ist auch eine Änderung der Unterhaltszahlungen möglich – zum Beispiel bei Einkommens- oder Bedarfsveränderungen.

Ihre Vorteile mit Rechtecheck

  • Auch nach der Scheidung sind unsere Experten weiterhin für Sie da.

  • Wir prüfen den regelmäßigen Eingang der Unterhaltszahlungen.

  • Wir informieren Sie rechtzeitig zu möglichen Änderungen der Unterhaltstitel.

Rechtecheck Scheidungs-Ratgeber:

Partnerschaft

Tipps für die Scheidung

5 echt gute Tipps zum richtigen Scheiden 1. Scheidung aktiv mitgestalten Auch wenn’s weh tut: … „Tipps für die Scheidung“ weiterlesen

Partnerschaft

Versorgungsausgleich in der Scheidung

Im Scheidungsverfahren werden neben der Aufteilung des Vermögens auch die in der Ehe erworbenen Rentenansprüche … „Versorgungsausgleich in der Scheidung“ weiterlesen

Partnerschaft

Trennungsjahr – getrennt von Tisch und Bett

Unabhängig von der Dauer der Ehe ist in Deutschland ein Trennungsjahr vor der Scheidung ein … „Trennungsjahr – getrennt von Tisch und Bett“ weiterlesen

Partnerschaft

Wie viel kostet eine Scheidung eigentlich?

Das Wichtigste: Bei einer Scheidung fallen Gerichtskosten und Anwaltskosten an. Als Berechnungs­grundlage dient der sogenannte … „Wie viel kostet eine Scheidung eigentlich?“ weiterlesen

Partnerschaft

Einvernehmliche Scheidung: Geht es ohne Anwalt?

Wenn eine Ehe in die Brüche geht, endet die Trennung oft in einem Rosenkrieg, bei … „Einvernehmliche Scheidung: Geht es ohne Anwalt?“ weiterlesen

Ihre Scheidungs-Experten stellen sich vor:

Claudia Sturm Rechtsanwaltsgesellschaft mbH:

Von links nach rechts: Rechtsanwältin Annett Feuchter-Schulz, Rechtsanwältin Claudia Sturm, Ass. Jur. Michaela Fischer, Rechtsanwalt Christian Hühn, Rechtsanwältin Anja Schröther-Weihbrecht, Rechtsanwalt Thomas Bauer.

Mediatoren

Michael Donath ist Mediator und Rechtsanwalt und hilft bei Scheidungen

ZM-RA Michael Donath,

Zertifizierter Mediator und Rechtsanwalt

Sigrid Donath hilft als Mediatorin bei Scheidungen

ZM Sigrid Donath,

Zertifizierte Mediatorin und Naturtherapeutin

Hannes Mühleisen ist Mediator und hilft bei Scheidungen

ZM Hannes Mühleisen,

Zertifizierter Mediator

Sonja Mühleisen hilft als Psychologische Beraterin bei Scheidungen

BC/PB Sonja Mühleisen,

Personal- und Business-Coach / Psychologische Beraterin

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Thema Scheidung

Wie lange dauert eine Scheidung?

In fast allen Fällen muss zunächst das Trennungsjahr abgewartet werden, in dem man „getrennt von Tisch und Bett“ lebt. Bei einer einvernehmlichen Scheidung reicht dann ein Gerichtstermin, bei Streit kann sich das Verfahren aber auch Jahre hinziehen. Nach der Verhandlung wird der Scheidungsbeschluss zugestellt. Legt dann niemand innerhalb von 4 Wochen Beschwerde ein, ist die Ehe geschieden.

Was kostet eine Scheidung?

Die Kosten einer Scheidung hängen u.a. von Einkommen, Vermögen und Kinderzahl ab. Im günstigsten Fall (kein Einkommen, kein Vermögen, nur ein Anwalt) reichen etwas mehr als 200 € für Anwalts- und Gerichtskosten. Es können aber auch schnell mehrere Tausend Euro an Kosten entstehen, v.a. wenn um jedes Detail gestritten wird. Eine erste Schätzung bietet unser Scheidungskostenrechner.

Kann ich mich ohne Anwalt scheiden lassen?

Der Scheidungsantrag kann nur über einen Anwalt eingereicht werden. Eine Scheidung ohne Anwalt ist also nicht möglich. Stimmt die Gegenseite der Scheidung und allen Anträgen für die Scheidungsfolgen zu, reicht aber dieser eine Anwalt.

Was ist eine einvernehmliche Scheidung?

Wenn sich beide Partner VOR dem Scheidungstermin über alle Scheidungsfolgen einigen, ist eine einvernehmliche Scheidung möglich. Dann reicht ein Anwalt für einen der Partner die Scheidung ein und der andere Partner stimmt dem ausgehandelten Kompromiss beim Scheidungstermin zu – ohne noch einen eigenen Anwalt bezahlen zu müssen.

Was muss beim Scheidungstermin geregelt werden?

Das hängt von der Situation ab. Grundsätzlich werden die Scheidungsfolgen im Verfahren verbindlich festgelegt. Am einfachsten ist das, wenn bereits ein Ehevertrag oder eine notarielle Vereinbarung vorliegt. Wichtige Bereiche sind Unterhalt, Versorgungsausgleich, Vermögensaufteilung sowie ggf. Sorgerecht und Unterhalt für die Kinder.

Was ist, wenn ich mir die Scheidungskosten nicht leisten kann?

Auch wenn Sie aktuell nicht liquide sind, müssen Sie nicht in der Ehe „aneinandergekettet“ bleiben. Bedürftige können bei Gericht einen Antrag auf Verfahrenskostenhilfe für die Scheidung stellen. Rechtecheck bietet außerdem an, die Scheidung in Raten zu bezahlen.

Muss ich vor und nach der Scheidung Unterhalt zahlen?

Das kommt auf die Umstände im Einzelfall an. Lebt das Kind beim anderen Partner, kommt man normalerweise nicht um den Kindesunterhalt herum. In manchen Fällen muss auch Trennungsunterhalt und nachehelicher Unterhalt gezahlt werden.

Wer bekommt nach der Scheidung das Sorgerecht?

Grundsätzlich steht beim Sorgerecht das Kindeswohl an erster Stelle. Normalerweise bedeutet das, dass das Sorgerecht geteilt wird.

Was ist ein Versorgungsausgleich?

Während der Ehe erwerben die Ehepartner meist unterschiedlich hohe Ansprüche im Bereich der Altersvorsorge. Diese Unterschiede werden mit einem Versorgungsausgleich ausgeglichen.

Was unsere Kunden sagen

Über Rechtecheck

RECHTECHECK ist das Lösungs-Portal für Verbraucherrechts-Themen. Wir bieten fundierte Informationen, Tipps und Hilfestellungen zu wissenswerten Entwicklungen rund um die Themen Wohnen, Arbeit, Geld, Familie, Gesundheit und Freizeit, sowie kostenlose Formulare und einen Vermittlungsservice für Anwaltsdienstleistungen. Unser Team greift auf eine Erfahrung aus über 100.000 Fällen zurück.

Ihr Weg zur smarten Scheidung: