# #

Plug-in-Hybride: Umwelt-Mogelpackung

News

Plug-in-Hybride: Umwelt-Mogelpackung

Wie das ARD-Magazin Plusminus kürzlich meldete, dürften die meisten Plug-in-Hybride der Umwelt mehr schaden als nutzen. Der Grund: Aufgrund von Steuervorteilen sind die meisten Plug-in-Hybride Dienstwagen. Und eine Studie ergab jetzt: Plug-in-Hybride, die als Dienstwagen eingesetzt werden, fahren im Durchschnitt nur zu 18% elektrisch. Batterie und Elektroantrieb werden also meist als „totes Gewicht“ spazierengefahren.

Hinzu kommt: Die Verbrennungsmotoren in Plug-in-Hybriden sind oft die gleichen Mogel-Diesel wie im Diesel-Abgasskandal. Auch hier sorgen also oft illegale Abschalteinrichtungen dafür, dass die Stickoxid-Grenzwerte nur auf dem Prüfstand eingehalten werden. Beispiele dafür sind:

Die Liste ist nicht abschließend und weitere Modelle und Hersteller könnten zukünftig noch dazukommen.

Ist Ihr Hybrid oder Diesel betroffen? Hier kostenlos prüfen.

Wir verwenden Cookies und andere Tracking-Methoden, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern, Fehler auf unserer Seite zu identifizieren und Marketingmaßnahmen zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen sie dieser Art der Nutzeranalyse und unserer Datenschutzerklärung zu.

Ablehnen Zustimmen