Führerschein
  • 07.04.2017
Zusammenfassung:
  • Die MPU wird aufgrund von Alkohol- oder Drogenmissbrauch oder zu vielen Punkten in Flensburg angeordnet.
  • Der Betroffene muss sich selbst um die Teilnahme an der MPU kümmern.
  • Eine sehr hohe Durchfallquote macht eine gute Vorbereitung auf die MPU unerlässlich.

Idiotentest für Autofahrer – Darauf sollten Sie bei der MPU achten

Führerschein
  • Taria Rittinghaus
  • 07.04.2017
Zusammenfassung:
  • Die MPU wird aufgrund von Alkohol- oder Drogenmissbrauch oder zu vielen Punkten in Flensburg angeordnet.
  • Der Betroffene muss sich selbst um die Teilnahme an der MPU kümmern.
  • Eine sehr hohe Durchfallquote macht eine gute Vorbereitung auf die MPU unerlässlich.

Wiederholte Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung können einen Führerscheinentzug zur Folge haben. Häufig wird eine MPU angeordnet. (Foto: Sebastiano Fancellu/fotolia)

Der Idiotentest kostet nicht nur viel Geld – er hat darüberhinaus eine Durchfallquote von 50 Prozent

Unter Autofahrern ganz besonders gefürchtet: die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU), im Volksmund auch Idiotentest genannt. Insbesondere wer unter Einfluss von Drogen oder Alkohol Auto fährt oder zu viele Punkte in Flensburg gesammelt hat, muss mit einer MPU rechnen. Denn die zuständige Fahrerlaubnisbehörde wird durch dessen Verhalten erhebliche Bedenken haben, dass er weiterhin körperlich und geistig zum Führen eines Fahrzeugs geeignet ist.

Hat die Fahrerlaubnisbehörde eine MPU angeordnet, kann eine Wiedererteilung der Fahrerlaubnis erst erfolgen, wenn der Fahrer die MPU absolviert und positiv abgeschlossen hat. Problematisch und besonders ärgerlich ist dies nicht nur, weil die MPU viel Geld kostet. Der Idiotentest hat darüber hinaus eine Durchfallquote von rund 50 Prozent.

Bücher zur Vorbereitung auf die MPU bei Amazon *

Gründe für den Idiotentest: Alkohol und Drogen

Die Fahrerlaubnisverordnung (FeV) schreibt vor, wann die Behörde den Idiotentest anordnen darf. Hauptgründe für die MPU sind Drogen- und Alkoholmissbrauch oder wiederholte Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung. In Deutschland darf bis zu einer Grenze von 0,5 Promille rechtmäßig Auto gefahren werden. Bei mehr als 0,5 Promille handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit mit Bußgeld bis zu 500 Euro. Bei mehr als 1,1 Promille liegt eine Straftat vor und es ist mit Führerscheinentzug zu rechnen. Zwingend ist die Anordnung einer MPU zwar erst ab 1,6 Promille, allerdings kann die Fahrerlaubnisbehörde bei häufiger Auffälligkeit oder der Befürchtung einer Abhängigkeit den Idiotentest auch schon bei niedrigeren Promillewerten anordnen. Beim ersten Verstoß darf sie jedoch erst ab 1,6 Promille angeordnet werden.

Seit 2014 verliert der Verkehrsteilnehmer bei mehr als sieben Punkten in Flensburg seinen Führerschein. Insbesondere dann, wenn die Punkte auf Verkehrsverstößen basieren, die auf persönliche Merkmale zurückgeführt werden können (beispielsweise besonders hohes Aggressionspotenzial, emotionale Instabilität oder fehlende Selbstkontrolle). In diesen Fällen wird die Wiedererteilung der Fahrerlaubnis häufig von einer MPU abhängig gemacht.

MPU besteht aus vier Teilbereichen: unter anderem Idiotentest Fragen

Der Idiotentest kann an jeder amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung absolviert werden. Dazu zählen unter anderem die DEKRA e.V., IBBK GmbH, der TÜV oder das Universitätsklinikum Heidelberg Institut für Rechtsmedizin und Verkehrsmedizin. Eine vollständige Liste der zugelassenen Stellen kann auf der Internetseite der Bundesanstalt für Straßenwesen eingesehen werden.

Der Ablauf des MPU Test ist genau geregelt und besteht aus vier Teilbereichen. Eine schriftliche Befragung, eine medizinische Untersuchung, ein Leistungstest und eine psychologische Untersuchung. Die MPU Fragen umfassen mehrere Fragebögen zum Lebenslauf und dem Untersuchungsanlass.

Die medizinische Untersuchung stützt sich vornehmlich auf den Hintergrund der MPU. Ist der Idiotentest wegen Alkoholmissbrauchs angeordnet worden, enthält die ärztliche Untersuchung Blut- oder Lebertests, um zu überprüfen, ob weiterhin Alkohol konsumiert worden ist. Innerhalb des Leistungstests werden Reaktion- und Konzentrationsvermögen überprüft, wobei ein standardisiertes Verfahren an einem Computer stattfindet.

Ihre Bezeichnung als Idiotentest verdankt die MPU vornehmlich dem letzten Teilbereich, der psychologischen Untersuchung. Dabei wird überprüft, ob die Person psychisch in der Lage ist, ein Fahrzeug zu führen.

Nach Anordnung der MPU sollte möglichst komplett auf Alkohol verzichtet werden, da bei der Untersuchung auch Blut- und Urintests durchgeführt werden. (Foto: cronislaw/fotolia)
Nach Anordnung der MPU sollte möglichst komplett auf Alkohol verzichtet werden, da beim Idiotentest auch Blut- und Urintests durchgeführt werden. (Foto: cronislaw/fotolia)

MPU Vorbereitung ist unbedingt nötig

Wurde die MPU bestanden, wird dies der Person innerhalb von zwei Wochen per Post mitgeteilt. Ist man hingegen durch den Idiotentest gefallen, muss man ihn ein zweites Mal absolvieren. Als dritte Möglichkeit kann die Fahrerlaubnisbehörde eine Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Nachschulung nach § 70 FeV abgeben. Der Nachschulungskurs kostet rund 400 Euro. Dieser soll zur Wiederherstellung der Kraftfahrereignung Verhaltensregeln (wieder) erarbeiten, die die betroffene Person davon abhalten, sich unter Alkohol- oder Drogeneinfluss ans Steuer zu setzen.

Bücher zur Vorbereitung auf die MPU bei Amazon *

Um den Idiotentest direkt beim ersten Anlauf zu bestehen, sollte sich der Betroffene gut vorbereiten. Verkehrsunternehmen wie der TÜV oder die DEKRA bieten dabei Vorbereitungskurse für die MPU an. Zwar können insbesondere für das Beratungsgespräch mit einem Verkehrspsychologen hohe Kosten entstehen, allerdings lohnen sich die Vorbereitungskosten im Hinblick auf die MPU-Durchfallquote von 50 Prozent. Die Kosten des Idiotentests errechnen sich je nach Grund der Anordnung und liegen im Schnitt inklusive Vorbereitung bei 1.600 bis 2.000 Euro. Bücher, mit denen man sich auf die MPU vorbereiten kann, gibt es z.B. bei Amazon *.

Tatsächlich ist es auch möglich, den Führerschein ohne MPU wiederzuerlangen. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass der Betroffene für 15 Jahre komplett auf seinen Führerschein verzichtet und danach den Führerschein neu beantragt.

Quelle: bussgeldkatalog.org, FeV

* Bei Links, die mit einem Sternchen versehen sind, handelt es sich um eine ANZEIGE. Klicken Nutzer auf diesen Link, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Grundsätzlich erstellen wir zuerst unsere Beiträge unabhängig davon, ob sich Thema und Inhalte für Werbung eignen. Erst danach erkundigen wir uns, ob es zu diesem Thema z.B. Dienstleisungsanbieter oder Bücher gibt, für die auf der entsprechenden Seite Werbung gemacht werden kann. Die Links stellen keine Empfehlung von Rechtecheck.de dar und haben keinen Einfluss auf die Inhalte der Artikel.

Tipps:
  • Kümmern Sie sich schnellstmöglich um Ihre MPU, um Ihren Führerschein zurückzuerlangen. Die Verantwortung liegt alleine bei Ihnen!
  • Bereiten Sie sich auf die MPU vor. TÜV und DEKRA bieten Vorbereitungskurse an.
  • Verzichten Sie nach Anordnung der MPU möglichst komplett auf Alkohol und Drogen, es werden Blut- und Urintests durchgeführt.

Kommentare: 0

Anzeigen:

Aktuell kein Kommentar...

Kommentar schreiben

Schreiben Sie eine Antwort oder Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Ähnliche Artikel:

Alle wichtigen Informationen, neuesten Regelungen und Urteile zum Thema Verkehr, Flugrecht, Straßenverkehrsrecht, Führerschein, Bußgeldkatalog, Ordnungswidrigkeiten, Verkehrsunfälle sowie Fernbus- und Bahnverkehr. Weitere Informationen finden sich auch im Bereich Reiserecht.

Alle wichtigen Informationen, neuesten Regelungen und Urteile zum Thema Verkehr, Flugrecht, Straßenverkehrsrecht, Führerschein, Bußgeldkatalog, Ordnungswidrigkeiten, Verkehrsunfälle sowie Fernbus- und Bahnverkehr. Weitere Informationen finden sich auch im Bereich Reiserecht.

zum Thema „Verkehr“:

19 Artikel

Unfall

Im rechtlichen Sinne definiert sich der Begriff „Schaden“ als Einbuße von Rechtsgütern, die auf ein…

Flugrecht

Verlorene, beschädigte und verspätete Koffer: Rechtliche Grundlagen Wenn Gepäck verloren geht, kaputtgeht oder nicht rechtzeitig…

Verkehr :

  • 19 Artikel

Alle wichtigen Informationen, neuesten Regelungen und Urteile zum Thema Verkehr, Flugrecht, Straßenverkehrsrecht, Führerschein, Bußgeldkatalog, Ordnungswidrigkeiten, Verkehrsunfälle sowie Fernbus- und Bahnverkehr. Weitere Informationen finden sich auch im Bereich Reiserecht.

zum Thema „Familie“:

19 Artikel

Unfall

Im rechtlichen Sinne definiert sich der Begriff „Schaden“ als Einbuße von Rechtsgütern, die auf ein…

Unfall

Im rechtlichen Sinne definiert sich der Begriff „Schaden“ als Einbuße von Rechtsgütern, die auf ein…

Flugrecht

Verlorene, beschädigte und verspätete Koffer: Rechtliche Grundlagen Wenn Gepäck verloren geht, kaputtgeht oder nicht rechtzeitig…

Führerschein

Der Idiotentest kostet nicht nur viel Geld – er hat darüberhinaus eine Durchfallquote von 50…

Flugrecht

Egal ob Urlaub oder Geschäftsreise: Manchmal muss man einen gebuchten Flug stornieren. Spätestens dann stellt…

Flug verschoben oder gestrichen? Diese Rechte haben Sie:
Flugrecht

Ausfälle und verschobene Abflugzeiten bei direkt gebuchten Flügen Grundsätzlich muss sich auch eine Fluggesellschaft an…

Servicecenter

Die GDVI Verbraucherhilfe setzt sich für Sie in vielen Bereichen ein. Wir bieten Ihnen viele hilfreiche Services an, damit Sie an Ihr gutes Recht kommen.

Rechtecheck Newsletter