- RECHTECHECK.DE

Antwort auf: Streaming-Plattformen

Start Seite 2020 Foren Freizeit und Konsum Streaming-Plattformen Antwort auf: Streaming-Plattformen

#4622
Alper Alibas
Moderator

@suciu
Das Streaming befindet sich – wie es so schön heißt – in einer juristischen Grauzone: Einerseits kann man momentan nicht dafür belangt werden, dass man sich Kinofilme in voller Länge im Internet anschaut. Damit verletzen die anschauenden Personen kein Recht. Die Betreiber von illegalen Streaming-Portalen bzw. Uploader der Inhalte werden primär wegen Urheberrechtsverletzung abgemahnt. Andererseits macht man sich nach § 44a UrhG strafbar. Das Zwischenspeicher (Buffern) des Filmes kann als Vervielfältigung ausgelegt werden. Aber das ist eine Auslegungssache, der mithilfe eines guten Rechtsanwalts widersprochen werden kann. Somit ist aktuell die Gesetzeslage nicht eindeutig.
So kann man sich momentan als Nutzer dieser illegalen Streaming-Seiten – rechtlich gesehen – straffrei diese Filme anschauen. Moralisch gesehen sollte man die Film-Industrie, insbesondere die im Independent-Segment ihre Filme selbstständig Produzierenden, finanziell unterstützen.