# # # #

Gesundheitliche Scheidungsfolgen: Geschiedene und ihre Kinder sterben früher

Eine Scheidung hinterlässt nicht nur finanzielle und psychische Spuren. Sie verschlechtert auch Gesundheit und Lebenserwartung der Ex-Partner und sogar ihrer Kinder.

Ratgeber: Scheidung

Gesundheitliche Scheidungsfolgen: Geschiedene und ihre Kinder sterben früher

Eine Scheidung kann u.a. das Risiko für einen Herzinfarkt erhöhen. 29.07.2020

Gesundheitsrisiken durch die Scheidung

Unterschiede zu nicht-Geschiedenen

Das Wichtigste in Kürze:

  • Geschiedene haben mehr Gesundheitsrisiken und sterben früher.

  • Scheidungskinder haben eine um 5 Jahre geringere Lebenserwartung.

Inzwischen gibt es einige Studien über die Zusammenhänge zwischen Scheidungen auf der einen und Krankheiten sowie Lebenserwartungen auf der anderen Seite. Diese deuten stark darauf hin, dass Geschiedene eine niedrigere Lebenserwartung haben und zu mehr Krankheiten neigen.

So konnten Autoren um Prof. Dr. Matthew E. Dupre von der Duke University nachweisen, dass Geschiedene ein erhöhtes Herzinfarktrisiko haben als Verheiratete. Das gilt insbesondere für Frauen. Das Risiko für einen Herzinfarkt erhöht sich nach der zweiten Scheidung noch einmal dramatisch.

In einer Meta-Studie mit Daten aus 11 Ländern kommt David Sbarr zu der Erkenntnis, dass geschiedene ein um 23 % höheres Risiko haben, vorzeitig zu sterben. Das erhöhte Sterberisiko trifft jüngere Menschen stärker als ältere und Männer stärker als Frauen.

Erklärungen für die gesundheitlichen Scheidungsfolgen

Für die erhöhten Krankheitsrisiken und die verringerte Lebenserwartung gibt es verschiedene Erklärungsansätze:

Prof. Dr. Matthew E. Dupre geht davon aus, dass die erhöhte Zahl an Herzinfarkten v.a. auf den Stress zurückzuführen ist, der mit einer Scheidung verbunden ist. Dies gilt natürlich umso mehr, je länger sich das Scheidungsverfahren hinzieht und je mehr Streit es auch nach der Scheidung noch gibt – z.B. über Umgangsrecht oder Kindesunterhalt.

Die Studie von David Sbarra legt nahe, dass v.a. Männer schlecht auf die Scheidung regieren: Sie bewegen sich weniger, konsumieren mehr Alkohol, Nikotin und Drogen und haben weniger soziale Kontakte, die ihnen psychischen Halt geben könnten. Dafür verbringen sie mehr Zeit mit Computerspielen bzw. Fernsehen und neigen zu riskanterem Verhalten.

Psychiater um Dr. Kenneth Kendler von der Universität in Richmond konnten dabei nachweisen, dass die Alkoholprobleme tatsächlich überwiegend NACH der Scheidung eintreten. Es ist also nicht nur so, dass Alkoholiker öfter geschieden werden. Er zeigt außerdem eine mögliche Lösung auf: Wer nach der Scheidung einen neuen Partner heiratet, hat weniger Alkoholprobleme.

Einvernehmliche Scheidung für weniger Stress

Ein weiterer Teil der Lösung wäre es, die eigentliche Scheidung mit möglichst wenig Stress über die Bühne zu bringen. Hilfreich können dabei eine Mediation oder eine einvernehmliche Scheidung sein. Bei einer Scheidung mit RECHTECHECK wird Ihnen geholfen, die Angelegenheit fair und stressfrei zu bewältigen, wie wir im Video erklären.

Gesundheitliche Scheidungsfolgen für die Kinder

Eine Scheidung wirkt sich aber nicht nur auf Gesundheit und Lebenserwartung der bisherigen Ehepartner aus. Auch Kinder leiden unter einer Scheidung.

Die Psychologen Howard Friedman und Leslie Martin von der University of California gehen davon aus, dass Scheidungskinder eine um 5 Jahre niedrigere Lebenserwartung haben. Als Ursache nennen sie u.a. ein höheres Risiko, selbst geschieden zu werden – was wie oben beschrieben die Lebenserwartung verkürzt.

Durch die mit der Scheidung verbundenen Probleme für die Kinder (z.B. Vernachlässigung, gefühlte Ohnmacht, Wegfall von Vorbildern) kann es auch zu psychischen Problemen kommen, bis hin zum Selbstmord.

Eine norwegische Studie von (u.a.) Eivind Meland kam zu dem Ergebnis, dass insbesondere der Verlust des Kontakts zum Vater die gesundheitlichen Risiken erhöht. Der Elternteil, bei dem die Kinder leben, sollte daher ein möglichst gutes Verhältnis zum Ex-Partner anstreben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ratgeber: Scheidung

Blitzscheidung – Gibt es eine schnelle Scheidung?

Blitzscheidung – Gibt es eine schnelle Scheidung?

Geht eine Ehe in die Brüche, wünschen sich die Beteiligten oftmals eine schnelle Scheidung. Insbesondere...

Ratgeber: Scheidung

Was geschieht mit dem Mietvertrag bei Trennung?

Was geschieht mit dem Mietvertrag bei Trennung?

Nach einer Trennung gibt es einiges zu regeln. Da in Deutschland vor einer Scheidung ein...

Ratgeber: Scheidung

Gemeinsame Wohnung nach Trennung und Scheidung

Gemeinsame Wohnung nach Trennung und Scheidung

Eine Ehe zu beenden fällt niemanden leicht. Der Ablauf einer Scheidung gestaltet sich oftmals als...

Ratgeber: Scheidung

Zahlt die Rechtsschutzversicherung bei Scheidung?

Zahlt die Rechtsschutzversicherung bei Scheidung?

Eine Scheidung kann sehr kostspielig werden. Da bei Scheidungsverfahren in Deutschland die Anwaltspflicht besteht, kommen...

Ratgeber: Scheidung

Online-Scheidung

Online-Scheidung

Nicht nur in Corona-Zeiten wünschen sich viele Menschen eine Online-Scheidung. Sich online scheiden zu lassen,...

Ratgeber: Scheidung

Der Scheidungsantrag – wer muss die Scheidung einreichen?

Der Scheidungsantrag – wer muss die Scheidung einreichen?

Es klingt nach einer simplen Formalie: „Den Scheidungsantrag einreichen“. Formular ausfüllen, beim zuständigen Gericht abgeben,...

Ratgeber: Scheidung

Trennungsjahr – getrennt von Tisch und Bett

Trennungsjahr – getrennt von Tisch und Bett

Unabhängig von der Dauer der Ehe ist in Deutschland ein Trennungsjahr vor der Scheidung ein...

Ratgeber: Scheidung

Familienrecht: Mediation bei Scheidung

Familienrecht: Mediation bei Scheidung

Warum macht Mediation bei einer Scheidung Sinn? Der Großteil aller Scheidungsverfahren ist „streitig“. Das bedeutet,...

Ratgeber: Scheidung

Krankenversicherung nach der Scheidung und im Trennungsjahr

Krankenversicherung nach der Scheidung und im Trennungsjahr

Das Wichtigste in Kürze: In der Ehe hat der Hausmann/die Hausfrau durch den gesetzlich versicherten...

Ratgeber: Scheidung

Scheidungsfolgenvereinbarung: Der nachträgliche Ehevertrag

Scheidungsfolgenvereinbarung: Der nachträgliche Ehevertrag

Bei einer Scheidung kann man viele Fehler machen. Das Ehepaar muss viele Themen klären, denn...

Ratgeber: Scheidung

Ratenfinanzierung für die Scheidung: ratenkauf by easyCredit

Ratenfinanzierung für die Scheidung: ratenkauf by easyCredit

Das Wichtigste in Kürze: Scheidungskosten können auch über einen Kredit finanziert werden. Rechtecheck arbeitet mit...

Ratgeber: Scheidung

Was passiert mit Aktien bei einer Scheidung?

Was passiert mit Aktien bei einer Scheidung?

Das Wichtigste zu Scheidung und Aktien in Kürze: Ohne Ehevertrag leben Verheiratete automatisch in einer...

Ratgeber: Scheidung

Wie wird der Hausrat bei einer Scheidung aufgeteilt?

Wie wird der Hausrat bei einer Scheidung aufgeteilt?

Hausrat bei der Scheidung: Das Wichtigste in Kürze: Alle beweglichen Gegenstände gehören zum Hausrat. Es...

Ratgeber: Scheidung

Verfahrenskostenhilfe: Die Prozesskostenhilfe bei Scheidungen

Verfahrenskostenhilfe: Die Prozesskostenhilfe bei Scheidungen

Das Wichtigste in Kürze: Prozesskostenhilfe (bei Scheidungen auch Verfahrenskostenhilfe genannt) beinhaltet die Übernahme der Gerichtskosten...

Ratgeber: Scheidung

Der Scheidungstermin: Das erwartet Sie vor Gericht

Der Scheidungstermin: Das erwartet Sie vor Gericht

Das Wichtigste in Kürze: Beide Eheleute müssen persönlich vor Gericht erscheinen. Nur ein Anwalt kann...

Ratgeber: Scheidung

So finden Sie den richtigen Scheidungsanwalt

So finden Sie den richtigen Scheidungsanwalt

Das Wichtigste in Kürze: Hören Sie sich um: Fragen Sie im Freundes-, Familien- und Bekanntenkreis...

Ratgeber: Scheidung

Zehn Fehler, die Sie bei einer Scheidung unbedingt vermeiden sollten

Zehn Fehler, die Sie bei einer Scheidung unbedingt vermeiden sollten

1. Gemeinsames Bankkonto fortführen Wenn Sie oder Ihr Noch-Ehepartner die Scheidung einreichen, sollten Sie zeitnah...

Ratgeber: Scheidung

Tipps für die Scheidung

Tipps für die Scheidung

5 echt gute Tipps zum richtigen Scheiden 1. Scheidung aktiv mitgestalten Auch wenn’s weh tut:...

Ratgeber: Scheidung

Scheidung in Zeiten von Corona

Scheidung in Zeiten von Corona

Sie möchten wissen, welche Auswirkungen Corona auf Ihre Scheidung hat? Das Wichtigste: Der Vollzug des...

Ratgeber: Scheidung

Scheidung und Vermögen: Bis dass das Geld uns scheidet

Scheidung und Vermögen: Bis dass das Geld uns scheidet

Das Wichtigste in Kürze: Ehen ohne Ehevertrag sind automatisch Zugewinngemeinschaften. Das heißt, das Vermögen gehört...

Ratgeber: Scheidung

Was Sie vor der Trennung wissen sollten

Was Sie vor der Trennung wissen sollten

Das Wichtigste in Kürze: Der Ablauf einer Scheidung hängt maßgeblich davon ab, ob sie einvernehmlich...

Ratgeber: Scheidung

Erste Hilfe bei der Scheidung – darauf sollten Sie jetzt achten

Erste Hilfe bei der Scheidung – darauf sollten Sie jetzt achten

Erste Hilfe bei der Scheidung: Das Wichtigste zusammengefasst Umfeld informieren: Setzen Sie Familie und enge...

Ratgeber: Scheidung

Fünf wichtige Tipps zu Scheidungskosten

Fünf wichtige Tipps zu Scheidungskosten

1. Streitwert kennen Die Kosten der Scheidung, also Gerichts- und Anwaltskosten, hängen vom sogenannten Streit-...

Ratgeber: Scheidung

Scheidung mit Immobilie – wer bekommt das Haus oder die Wohnung?

Scheidung mit Immobilie – wer bekommt das Haus oder die Wohnung?

Das Wichtigste in Kürze: Sind Sie und Ihr Ehepartner im Grundbuch als Eigentümer eingetragen und...

Ratgeber: Scheidung

Kosten im Vergleich: Streitige und einvernehmliche Scheidung

Kosten im Vergleich: Streitige und einvernehmliche Scheidung

Sie möchten wissen, wie teuer eine Scheidung ist? Das Wichtigste: Bei einer einvernehmlichen Scheidung sind...

Wir verwenden Cookies und andere Tracking-Methoden, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern, Fehler auf unserer Seite zu identifizieren und Marketingmaßnahmen zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen sie dieser Art der Nutzeranalyse und unserer Datenschutzerklärung zu.

Ablehnen Zustimmen

Ihr Weg zur einvernehmlichen Scheidung: